Vince Ebert Freiheit ist alles

Wissenschaft und Kabarett

40% der Deutschen haben Angst vor der Freiheit. Warum eigentlich? Wir sind so frei wie nie zuvor, nur was wir daraus machen, ist unfreiwillig komisch. Wir haben die Demokratie erkämpft, aber bei der Europawahl stimmen weniger Bundesbürger ab als bei Deutschland sucht den Superstar. Wir haben
Pressefreiheit und erfinden mit Facebook und StudiVZ eine Stasi auf freiwilliger Basis. Und trotz Religionsfreiheit diskriminieren wir unschuldige Raucher und pferchen sie in aufgemalte Quadrate.
Nach seinem Erfolgsprogramm Denken lohnt sich begibt sich der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert auf die Suche nach der Freiheit. Was genau ist der freie Wille? Wer hat die Freiheit erfunden?
Und warum sind die Griechen heute pleite?
Vince Ebert wandert auf den Spuren von Freidenkern und Denkfreien. Vom Dalai Lama (Free Tibet) bis zu David Hasselhoff (I’ve been looking for freedom). Denn seit jeher ist Freiheit ein typisch männlicher Traum. Anderseits zeigen Studien: Männer, die frei und ungebunden sind, verwahrlosen und sterben früher. Sollte man sich also freiwillig an einen Partner binden oder lieber das Risiko der freien Liebe eingehen?
Freiheit ist alles – und wir sollten dafür kämpfen. So wie Mahatma Gandhi. Der große Inder trat sogar in einen lebensgefährlichen Hungerstreik, um von Großbritannien unabhängig zu werden. Und wer die englische Küche kennt, kann ihn voll und ganz verstehen.
„Stell Dir vor, es gibt Freiheit und keiner geht hin.“ Vince Ebert geht an die Grenzen. Und darüber hinaus. Mit spannenden Erkenntnissen aus Philosophie, Naturwissenschaft und Bunte. Freiheit ist alles – ein Programm für Frei-, Quer-, und Andersdenker. Und Sie haben die Freiheit, sich live davon zu überzeugen. Ob mit freier Platzwahl oder ohne.

PS: Mit vielen Freizeit-Tipps und einem tollen Experiment zum Freien Fall.

Links

Kategorien/Stichwörter

Kommentare zu Vince Ebert Freiheit ist alles (0)

Die Veranstaltung »Vince Ebert Freiheit ist alles« wurde am Donnerstag, den 18. November 2010 von Presse eingetragen.