Lesung: „Wege, die wir gingen“ mit Barbe Maria Linke

Alfred Büngen, Leiter Geest‐Verlag: „Eines der politisch und literarisch aufregendsten Projekte, das mir in den letzten Jahren begegnete – Barbe Maria Linkes ‚Wege, die wir gingen‘. Mit zwölf Frauen, jeweils sechs aus Ost‐ und Westdeutschland führte die Autorin erzählgenerierende Interviews durch. Die Frauen sprechen über ihre Kindheit, ihre Ausbildung, über Freundschaft und Liebe. Sie denken nach über Gott und die friedliche Revolution, dabei folgen sie stets ihrer eigenen Wahrheit. Die Autorin beharrt bei ihren Interviews auf wenigen vergleichbaren Momenten, etwa dem Mauerbau und der Maueröffnung als historisch einschneidende Ereignisse. Sonst lässt sie die Frauen ihr Leben erzählen. Auch Prof. Dr. Rita Süßmuth zeigt sich in ihrem Vorwort überrascht über die Individualität und Unterschiedlichkeit der Lebenswege nicht nur zwischen Ost und West, sondern auch innerhalb Ost und West, die sich dem Leser offenbaren. „Obwohl ich es weiß, verblüffte mich erneut, wie unterschiedlich sich jedes Leben gestaltet. Hier Demokratie, dort Diktatur. Aber so einfach ist es nicht.“

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich, Männer sind willkommen
Weitere Auskünfte und Infos unter 030/97 89 10 01

Veranstaltungsort und Adresse

Frauenzentrum Marie e. V., Flämingstrasse 122, 12689 Berlin

    24. November 2015

  • Di
    24.11.2015
    17:00

Lesung: „Wege, die wir gingen“ mit Barbe Maria Linke

Diese Veranstaltung in Berlin (Marzahn, Bezirk Marzahn-Hellersdorf) wurde von Frauenzentrum Marie e.V. veröffentlicht. Lesung: „Wege, die wir gingen“ mit Barbe Maria Linke ist den Rubriken Lesung, Literatur, Ost-West und Frauen zugeordnet.