Konfuzianische Werte im 21. Jh.? Alte und neue Harmonie – eine Spurensuche zwischen Ost und West

Vernissage zum "Deutsch-Chinesischen Kunstworkshop", veranstaltet vom Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg

Einführung:

Dr. Carsten Krause, Geschäftsführender Direktor des Konfuzius-Instituts an der Universität Hamburg Prof. Gunnar F. Gerlach, Dozent für Kunstwissenschaften und philosophische Ästhetik, Gastprofessur(en) u.a. an der Kunstakademie Hangzhou, Kurator und Autor, Hamburg Prof. Dr. h.c. Shan Fan, freischaffender Künstler und Geschäftsführer der Design Factory International (College of Communication Arts and Interactive Media), Hamburg

Ganz im Zeichen seines vor anderthalb Jahren ins Leben gerufenen DEUTSCH-CHINESISCHEN DIALOGs lud das Hamburger Konfuzius-Institut Ende 2009 deutsche und chinesische Studierende und Kulturschaffende aus dem Bereich Kunst und Design zu einem gemeinsamen Workshop ein. Unter der kunsttheoretischen und künstlerischen Leitung der Professoren Gerlach und Shan entwickelten neun Studierende aus Deutschland und China kreative und kritische Ansätze in der Auseinandersetzung mit dem kontroversen Thema "Konfuzianische Werte im 21. Jh.? Alte und neue Harmonie".

Veranstaltungsort und Adresse

Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg

    11. Juni 2010

  • Fr
    11.06.2010
    19:00

Konfuzianische Werte im 21. Jh.? Alte und neue Harmonie – eine Spurensuche zwischen Ost und West

Diese Veranstaltung in Hamburg (Rotherbaum, Eimsbüttel) wurde von konfuzius-institut-hamburg veröffentlicht. Konfuzianische Werte im 21. Jh.? Alte und neue Harmonie – eine Spurensuche zwischen Ost und West ist den Rubriken Information, Kleinkunst, Kunst, Vortrag und China zugeordnet.