Transzendentale Meditation im Vergleich mit anderen Meditationstechniken - Wissenschaftl. Untersuchungsergebnisse

Webinar mit Dipl.-Ing. Klaus Weber - bitte vorher anmelden unter k.weber@lebensqualitaet-technologien.de oder Tel.: 039002-79573
https://www.youtube.com/playlist?list=PLHQJ6L6HhBHDdmVYHhXak-Xvq2nnX8t92
Zur Zeit biete ich nur diesen online-Vortrag an. Wer am Erlernen der Transzendentalen Meditation in der Meditationsakademie Oebisfelde interessiert ist, kann zu den genannten Terminen an einem Webinar zur Beantwortung von Fragen teilnehmen oder auch einen individuellen Telefontermin mit mir vereinbaren. Alternativ kann man sich vorher auch dieses Webinar vorher ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=ND4ThZxmhf4&feature=youtu.be

Medizin ist die häufigste Todesursache!
https://www.legitim.ch/single-post/2019/04/18/Facharzt-schl%C3%A4gt-auf-SWR1-Alarm-Medizin-ist-die-h%C3%A4ufigste-Todesursache-inkl-Video.
(Allerdings ist dies nur eine der Bedrohungen für die Menschheit. Nicht weniger gefährlich ist die grüne Gentechnik und der Elektrosmog. Siehe https://lebensqualitaet-technologien.de/artikel2/krieg-gegen-die-menschheit.html)

Diese erschreckende Aussage wird durch viele seriöse Links im Internet bestätigt.
Dennoch maßt sich die Bundesregierung an, tief in die medizinische Selbstbestimmung der Bürger einzugreifen.
In den Mainstream-Medien wird zur Zeit offensiv für die Masernimpfung geworben, und der "Bundesgesundheitminister" droht sogar mit Geldstrafen von bis zu 2500 Euro und einem Ausschluss vom Kita-Besuch, sollte man sich seinem Impfzwang nicht beugen. Außerdem verschweigt er die immer häufiger auftretenden Impfschäden. Mehr noch, auf der Seite www.impfkritik.de ist von über 350 Todesfälle die Rede, die allein im Zeitraum von 2001 bis 2014 nach Impfungen aufgetreten sind. Niemand außer den Auftraggebern und Entwicklern weiß, was den Säuglingen wirklich injiziert wird, und welche Auswirkungen dies haben wird. Möglicherweise sollen sogar Nanochips injiziert werden, um Säuglinge - möglicherweise in Kombination mit 5G - zu Zombies zu machen. https://www.solarisweb.at/news-aktuelle-nachrichten/152-chip-fuer-ueberwachung-und-toetung-von-menschen; http://www.chemtrails-info.de/schweinegrippe/rfid-in-impfspritze.htm. Es geht nur um Geld und Macht durch totale Überwachung und Kontrolle.
Zum Nachdenken sollte uns folgendes Zitat des Erfinders der kommerziellen Impfung, Edward Jenner, bringen:„Ich weiß nicht, ob ich nicht doch einen furchtbaren Fehler gemacht habe und etwas Ungeheures geschaffen habe."
Zum Vergleich: Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) setzt die Zahl der jährlichen Todesfälle durch multiresistente Keime bei bis zu 30.000 an. https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/multiresistente-keime-mehr-tote-durch-keime-als-durch-krebs-a-1036778.html.
Wo bleibt hier die Initiative des "Bundesgesundheitministers"?
Bei der Behandlung von Verletzungen und schweren Krankheitssymptomen ist die Schulmedizin unverzichtbar. Bei chronischen Erkrankungen und im Bereich der Gesundheitsvorsorge ist ihr Versagen aber offensichtlich.
Tatsache ist, dass es zahlreiche erfolgreiche Strategien zur Vorbeugung und ggf. Heilung von Krankheiten wie Krebs und Herzkreislauferkrankungen gibt, die bei schulmedizinischer Behandlung oft zum vorzeitigen Tod führen. Schauen wir uns nur einmal die Wirkungen der Transzendentale Meditation an, die seit Jahren von den Kirchen, der Bundesregierung und ihren Medien bekämpft, verspottet oder ignoriert wird: Das Krankheitsrisiko ist bei Langzeitmeditierenden um ca. 50% geringer, bei Herzkreislauferkrankungen sogar um 87%. Naturheilverfahren und Ayurveda können das Risiko nahezu auf 0% senken.
Menschgemachte Probleme beruhen auf Unwissenheit und Stress im individuellen und kollektiven Bewusstsein. Wenn das Bewusstsein eingeschränkt ist, entspricht dies der Situation in einem abgedunkelten Raum. Das Risiko ist groß, Fehler zu machen und sich zu verletzen. Im Zustand der Erleuchtung (des Bewusstseins) erkennt man die naturgesetzlichen Zusammenhänge klar und kann Fehler vermeiden.
Deshalb sind alle Versuche, die Probleme einzeln auf ihrer manifestierten Ebene zu lösen, nicht nachhaltig, sondern bestenfalls Symptomkosmetik. Das ist so, als ob man die Blätter von Staub befreit anstatt die Wurzel zu begießen.
Leider ist weitgehend unbekannt, wie Bewusstsein funktioniert und wie man Bewusstsein bzw. sein physiologisches Korrelat - das Gehirn und Nervensystem - von Stress und materiellen Unreinheiten befreien kann. Denn sonst gäbe es die heutigen individuellen und gesellschaftlichen Problem nicht.
Die Grundlage für die Verbesserung der menschlichen Zivilisation besteht somit darin, wirksame Bewusstseinstechniken zur Stresslösung in allen Bereichen der Gesellschaft einzuführen. Transzendentale Meditation (TM) hat sich in Vergleichstests als wesentlich wirksamer als die bekannten Bewusstseinstechniken wie Autogenes Training, Zen, Progressive Muskelentspannung und Biofeedback erwiesen. (TM im Vergleich (Teil1) (Teil 2) (Teil 3) Da TM kulturunabhängig ist, kann sie von Menschen aller Religionen, Bildungs- und Altersstufen, Nationen, Rassen und sogar Kindern ab 5 Jahren gleichermaßen erfolgreich ausgeübt werden. Sie stammt aus der uralten Tradtion der Vedischen Hochkultur Altindiens und hat sich über viele Zeitalter bewährt. Maharishi Mahesh Yogi hat diese Meditationstechnik der modernen Lebensweise angepasst.
Ihre Wirkungen sind in über 600 wissenschaftlichen Studien an ca. 250 unabhängigen Universitäten und Forschungseinrichtungen aus 33 Ländern dokumentiert, von denen ca. 365 in ca. 100 renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. (https://lebensqualitaet-technologien.de/Wissenschaft_Uebersicht.html, de.tm.org/forschung)

Danach bewirkt regelmäßige Transzendentale Meditation:

tiefe Ruhe, die tiefer ist als der Tiefschlaf - sog. Transzendentales Bewusstsein, ein Zustand ruhevoller Wachheit ohne Gedanken (https://lebensqualitaet-technologien.de/physiolog._auswirkungen_a.html, https://meditation.de/)
eine Zunahme von Intelligenz und Kreativität durch Beseitigung von Denkblockaden (https://lebensqualitaet-technologien.de/gehirnwellenmessungen_b.html, https://lebensqualitaet-technologien.de/geistiges_potenzial_c.html, https://meditation.de/bildung/). Während der ausübung der TM-Technik entsteht ein einzigartiger Zustand von Gehirnwellenkohärenz, der das gesamte Gehirn erfasst.
die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Organismus infolge der tiefen Ruhe und dadurch ein um ca. 50% verringertes Krankheitsrisiko. TM ist die einzige von der American Health Association anerkannte nicht-medikamentöse, klinische Methode, um hohen Blutdruck abzusenken. (https://lebensqualitaet-technologien.de/gesundheit_d.html, https://meditation.de/gesundheit-allgemein/)
bessere zwischenmenschliche Beziehungen, stark verringerter Drogenmißbrauch, effiziente Rehabilitation von Kriminellen und traumatisierten Personen (https://lebensqualitaet-technologien.de/soziales_verhalten_e.html, https://meditation.de/prison-rehabilitation/),
verbesserte Lebensqualität und innere Sicherheit, weniger Brände, Unfälle, Kriminalität und Krankheiten sowie Reduzierung militärischer Konflikte in der Umgebung großer Meditationsgruppen (https://lebensqualitaet-technologien.de/maharishi-effekt_und_weltfrieden_f.html, https://meditation.de/bessere-welt/).
Große Meditationsgruppen und andere Vedische Technologien können sogar Schutz vor Naturkatastrophen bieten. (https://lebensqualitaet-technologien.de/maharishi-effekt_und_weltfrieden_f.html#Anchor-Einflus-1974, https://www.lebensqualitaet-technologien.de/friedenspalast-KN.html#Anchor-Besse-47591, https://www.matrix3000.de/home/homematrix3000-specials/matrix3000-sonderheft-5-klima-und-umwelt-2008/: Bernd Zeiger. Kohärenz-Klima. Bewusstsein für eine bessere Lebensqualität.)

In Deutschland besteht ein Einsparpotenzial von ca. 300 Milliarden pro Jahr bei Einführung der TM in allen Schichten der Gesellschaft (https://lebensqualitaet-technologien.de/maharishi-effekt_und_weltfrieden_f.html#einsparungen, https://www.lebensqualitaet-technologien.de/viele_probleme_eine_loesung.html).

Der deutsche Medienkonsument erfährt davon bisher leider kaum etwas.

Mein Vortrag:' Transzendentale Meditation im Vergleich zu anderen Meditationstechniken' ist unter https://www.youtube.com/watch?v=K5p9O7iAn-k&list=PLHQJ6L6HhBHDdmVYHhXak-Xvq2nnX8t92&t=3s&index=1) jetzt auf Youtube verfügbar. Lediglich einige wenige spezielle Details wurden weggelassen, da sie nur ernsthaft Interessierten im persönlichen Gespräch mitgeteilt werden.

Dass Meditation eine gute Sache ist, ist ja vielen aus den Medien bekannt. Doch welches ist die effektivste, einfachste, angenehmste und natürlichste Bewusstseinstechnik? Das umfangreiche Angebot an Bücher-, Online- und Volkshochschulkursen dürfte viele Sucher verwirren.

Die bei weitem zuverlässigsten Informationen darüber geben wissenschaftliche Vergleichsuntersuchungen insb. von Dr. Orme-Johnson (http://www.truthabouttm.org/truth/TMResearch/ComparisonofTechniques/index.cfm), die auf meiner Website auch auf deutsch (https://lebensqualitaet-technologien.de/tm_im_vergleich/tm_im_vergleich2.html)verfügbar sind, (obwohl natürlich auch die Wissenschaft nicht völlig frei von Fehlern und Korruption ist.) In dem Vortrag gehe ich jeweils kurz auf die Untersuchungen ein. Details dazu kann man auch dieser Seite https://lebensqualitaet-technologien.de/Wissenschaft_Uebersicht.html#Wissenschaftliche_Studien) entnehmen oder von mir persönlich erfahren. Eine sehr empfehlenswerte Informationsquelle ist die offizielle, professionell gestaltete Website der deutschen TM-Organisation: http://www.meditation.de.
Da man den TM-Kurs nicht zurückgeben kann, ist ein wissenschaftlich fundierter "Warentest" für die Kaufentscheidung noch wichtiger als beim Kauf eines teuren Gebrauchsgegenstands.

Natürlich kann ein Video-Vortrag die öffentlichen Vorträge nicht völlig ersetzen, die ich regelmäßig in Oebisfelde und in Magdeburg (https://lebensqualitaet-technologien.de/Veranstaltungskalender.html) veranstalte. Wer nicht in Magdeburg oder im Raum Wolfsburg lebt, kann sich unter http://meditation.de/wo-kann-ich-tm-erlernen zu einem Vortrag in der eigenen Nachbarschaft anmelden. Ganz besonders möchte ich meinen 4-tägigen TM-Intensivkurs (https://lebensqualitaet-technologien.de/kompaktkurs_oebisfelde.html) in der klosterartigen Stille der Meditationsakademie in Oebisfelde empfehlen. Die Meditationserfahrungen sind hier besonders tief. Die Kursgebühren (http://meditation.de/tm-lernen/) des Intensivkurses sind identisch mit denen des darin enthaltenden TM-Grundkurses. Es entstehen lediglich relativ geringe zusätzliche Kosten von €120,- für Unterkunft und Verpflegung.

Wer nach dem Ansehen des Videos noch Zweifel hat, ob die TM für ihn das Richtige ist, kann hier (https://lebensqualitaet-technologien.de/tm_fuer_skeptiker.html) weitere Informationen bekommen oder kann sich direkt telefonisch oder per Mail (https://www.lebensqualitaet-technologien.de/index.html#Startseite) an mich wenden. Das gilt auch für diejenigen, die ernsthaft an einem Kurs interessiert sind und wissen möchten, welche Wirkungen sie in ihrem speziellen Fall von der TM erwarten können.

Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass die TM in den Mainstream-Medien bei weitem nicht so präsent ist wie Achtsamkeitstechnik, Progressive Muskelentspannung oder andere von den Krankenkassen finanzierte Methoden. Es ist in der Tat eine spannende Frage, weshalb weitaus weniger wirksame Techniken von den Krankenkassen unterstützt werden, nicht jedoch die TM, obwohl die wissenschaftlichen Untersuchungsergebnisse ganz klar die TM als "Testsieger"in Bezug auf Stressabbau ausweisen. Meine mehrfachen Anfragen an die Kassenärztliche Bundesvereinigung blieben bisher unbeantwortet.
Meditation statt Medikamente
Ärzte und Ärzteverbände machen sich zunehmend dafür stark, (https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/bluthochdruck/article/875543/hochdruck-therapie-medikamente-stark-fokus-aerzte.html) naturheilkundliche und alternativ-präventive Maßnahmen in der Gesundheitsförderung zu berücksichtigen.
Insbesondere die gesundheitsfördernden und präventiven Wirkungen von Transzendentaler Meditation sind schon sehr gut untersucht (http://de.tm.org/forschung).
Die Forderung steht deshalb im Raum, diese einfache, leicht zu erlernende Meditationstechnik mit in den Leistungskatalog der gesetzlichen und privaten Krankenkassen aufzunehmen.
Ein deutsches Krankenkassen-Vergleichsportral griff nun diesen Sachstand auf. Die Krankenkassenzentrale, über deren Website (https://www.krankenkassenzentrale.de/) der Besucher sich umfänglich nicht nur über Krankenkassen und Krankenkassentarife informieren kann, sondern auch vielfältige Tipps zur Gesunderhaltung und Therapie erhält, schreibt unter der Überschrift »Alternative Heilmethoden gegen hohen Blutdruck (https://www.krankenkassenzentrale.de/wiki/blutdruck#)«:
»Neben den herkömmlichen Methoden gegen zu hohen Blutdruck gibt es zahlreiche Ansätze, die ebenso alternative Heilmethoden empfehlen. Neben Entspannungsübungen und Meditation wird vor allem auf die Transzendentale Meditation – kurz TM genannt – als eine der wirksamsten Formen für einen gesunden Blutdruck verwiesen. TM zeichnet sich unter anderem durch seine Einfachheit aus, in einen ruhigen geistigen Zustand zu gelangen, indem auf die Konzentration etwa auf Gedanken oder die Atmung, wie es bei anderen Meditationsformen der Fall ist, verzichtet wird. Zudem soll die Transzendentale Meditation auch eine positive Wirkung auf Stress, Süchte und Ängste haben.«
Ein Silberstreif am Horizont: Immerhin wären die Kosteneinsparungen immens – was dann auch auf die Monatsbeiträge der Versicherten durchschlagen würde. Koronare Herzerkrankungen sind in Deutschland immer noch die Todesursache Nr. Eins. Der teuerste Eingriff, die Bypass-Operation, kostete schon 2014 fast 20.000 Euro. Mehr zu diesem Thema siehe http://meditation.de/meditation-statt-medikamente/
Die Nationale US-Gesundheitsorganisation empfiehlt Ärzten und Krankenkassen Transzendentale Meditation bei Bluthochdruck - als einzige Meditationsform, die wirkt.
http://www.lebensqualitaet-technologien.de/tm-forschung_neu/tm-forschung_neu.html#Anchor-Akupunktu-62238. Unter allen bisher untersuchten Anti-Stress-Methoden konnte nur bei der TM eine Verringerung der Zahl von Sterbefällen, Herzattacken und Schlaganfällen nachgewiesen werden. Siehe auch ein Aktueller Artikel aus einer Ärzte-Zeitung http://www.allgemeinarzt-online.de/a/1646504
Interessanterweise hat Achtsamkeitsmeditation, die in den medizinischen Medien hauptsächlich empfohlen wird, nicht diese Wirkung.
Eine neue Untersuchung zeigt: So wichtig Achtsamkeit im täglichen Leben ist, so ungünstig ist sie für implizite (d.h. unbewusste) Lernvorgänge. Mehr dazu unter http://www.lebensqualitaet-technologien.de/tm_im_vergleich.html#Anchor-Achtsamkei-57816.
Haben Sie sich schon mal gefragt, weshalb Transzendentale Meditation im Gegensatz zu Autogenem Training, Progressiver Muskelentspannung, Achtsamkeitsmeditation, Psychotherapie nicht von den Krankenkassen gefördert wird, obwohl sie viel wirksamer als diese und viel besser als diese wissenschaftlich untersucht ist? Die Regierung, die so stolz auf den Wissenschaftsstandort Deutschland ist, sollte doch alles tun, um die Gesundheit seiner Bürger zu fördern. Leider ist das tatsächlich nicht der Fall. Mächtige Lobbyinteressen stehen dem entgegen. Die Umsätze der Pharmaindustrie, Genussmittel- und der Junkfood-Industrie würden einbrechen, denn die Leute würden sensibler werden und die schädliche Wirkung des Gifts besser spüren. Sie würden erkennen, wie sie von Medien und Politikern manipuliert und belogen werden. Sie würden das korrupte Geldsystem durchschauen. Sie wären nicht mehr bereit, sich als Kanonenfutter zur Verfügung zu stellen...all das ist nicht im Interesse der machthungrigen, korrupten Elite.
https://www.focus.de/politik/deutschland/innere-sicherheit-umfrage-viele-fuehlen-sich-im-oeffentlichen-raum-unsicher_id_6102918.html
https://civey.com/umfragen/Bundestagswahl_innere-sicherheit_Parteiprogramme_Waehlerwille_Umfrageergebnisse

Insgesamt 37,4 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass sich die Sicherheit an ihrem Wohnort in den letzten Jahren “eher” bzw. “deutlich verschlechtert” habe.
Die zunehmende Kriminalität vor allem durch orientalische und afrikanische Migranten, osteuropäische Banden und nicht zuletzt staatlich geförderte Linksextremisten, die zum Teil von den Medien verschwiegen wird, beeinträchtigt zusehends die Sicherheit und Lebensqualität in Deutschland. Polizei und Justiz sind offenbar dieser Situation nicht gewachsen.
Sperrt man islamische Straftäter ein, dann besteht die Gefahr, dass sie sich im Gefängnis radikalisieren.
Durch hartes Durchgreifen der Polizei, die zudem selbst immer mehr Opfer von gewaltsamen Übergriffen wird, kann man vielleicht das Symptom der Kriminalität verringern, aber andererseits würde dies das Gefühl der Freiheit beeinträchtigen und die Kreativität der Bevölkerung lähmen.
Es genügt nicht, die Probleme nur zu benennen und die Politiker der Unfähigkeit zu bezichtigen, sondern man sollte sich fragen, was man selbst zur Verbesserung der inneren Sicherheit beitragen kann. Frieden im Äußeren kann es nur mit Frieden im Inneren geben. Jeder kann zur inneren Sicherheit beitragen, indem er Transzendentale Meditation praktiziert. http://www.lebensqualitaet-technologien.de/maharishi-effekt_und_weltfrieden_f.html
Transzendentale Meditation löst nicht nur individuelle Probleme, sondern auch kollektive, welche für die Politik offenkundig unlösbar sind und die zunehmend unsere Lebensqualität beeinträchtigen. Obwohl seit 30 Jahren die Technologie dazu angeboten wird, wird sie von der Regierung und den Medien weitgehend ignoriert.
Eine neueste Untersuchung: https://www.eurekalert.org/pub_releases/2016-04/muom-cgm031316.php bestätigt 50 ältere Untersuchungen zum Maharishi-Effekt http://www.lebensqualitaet-technologien.de/maharishi-effekt_und_weltfrieden_f.html
Auf dem G20 Treffen in Hamburg wurde der Maharishi-Effekt eindrucksvoll demonstriert, wenn auch nur im Bereich der HafenCity. Hätten sich 100 fortgeschrittene TM-Experten an dem Projekt beteiligt, dann wäre Hamburg vieles erspart geblieben. https://lebensqualitaet-technologien.de/veranstaltungen.html#me
Wenn ein geringer Teil der Bevölkerung an diesem Programm teilnimmt, dann nehmen Kriminalität, Terrorismus und internationale Konflikte drastisch ab. Da die Kriminalität in Deutschland bisher durch Migranten stark zugenommen hat und außerdem ein Ansteigen gesellschaftlicher Konflikte zu erwarten ist, sind alle Deutschen aufgefordert, Transzendentale Meditation zu erlernen, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ihre geistigen Fähigkeiten und ihre Gesundheit zu verbessern und gleichzeitig zum Weltfrieden beizutragen. Außerdem sollten große, permanente Gruppen von fortgeschrittenen Friedensexperten aufgebaut werden. Mit ein paar Prozent des deutschen Verteidigungshaushalt könnte der Weltfrieden gesichert werden und die Kriminalität drastisch verringert werden.
Flüchtlinge sollten in Transzendentaler Meditation und deren Fortgeschrittenentechniken ausgebildet werden, um durch Fernwirkung den Frieden in ihren Heimatländern wieder herzustellen. Transzendentale Meditation würde sie von kriminellen Tendenzen, posttraumatischen Belastungsstörungen und anderen Gesundheitsproblemen befreien, und ihre Lernfähigkeit, Intelligenz und Kreativität würden zunehmen. Die meisten von ihnen sollten nach einer Berufsausbildung wieder in ihre Heimat zurückkehren, um ihre Länder wieder aufzubauen, sobald dort wieder Frieden herrscht. Mehr dazu: http://www.lebensqualitaet-technologien.de/visionen.html#migranten.
Um die eigenen geistigen Fähigkeiten zu verbessern, bedarf es einer effektiven Bewusstseinstechnik. Welche unglaublichen Möglichkeiten das menschliche Gehirn bietet, wird in den Yoga-Sutras des Patanjali beschrieben. Die Informatiker Dr. Heinz Krug und Prof Dr. Gerd Unruh haben nun dieses uralte vedische Manuskript in den Begriffen der Informatik völlig neu interpretiert und ein systematisches Verfahren entwickelt, wie die Instruktionen von Patanjali praktisch umgesetzt werden können. https://www.amazon.de/Gehirnsoftware-Technologie-Patanjalis-Yoga-Sutras/dp/0995596107.Beide sind Lehrer für Transzendentale Meditation
und üben diese Technik seit über 40 Jahren aus. Für sie ist die TM die optimale Technik, um die Gehirnsoftware zu optimieren.
Besser als subjektive Einzelmeinungen und Presseartikel sind wissenschaftliche Vergleichs­untersuchungen als Entscheidungsgrundlage bei der Wahl einer Bewusstseinstechnik, denn sie enthalten die komprimierten Erfahrungen, physiologische und psychologische Messwerte von 1000enden Versuchspersonen. Deshalb werde ich mich in diesem Powerpoint-Vortrag, soweit vorhanden, auf wissenschaftliche Vergleichs­untersuchungen beziehen, in denen die Wirkung der Transzendentalen Meditation mit den in den USA am meisten verbreiteten Entspannungstechniken wie Progressive Muskelentspannung, Achtsamkeitsmeditation, Biofeedback, Relaxation Response und Zen-Meditation verglichen wird, aber auch auf die wichtigsten der mehr als 700 wissenschaftl. Untersuchungen über TM eingehen, von denen ca. 360 gutachtergeprüft in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. Am Ende sollte jeder Teilnehmer eine klare Vorstellung davon haben, welche Bewusstseinstechnik für ihn am besten geeignet ist und kann sich dann ggf. für einen Kurs in Transzendentaler Meditation entscheiden.
Details siehe http://lebensqualitaet-technologien.de/tm_im_vergleich/tm_im_vergleich2.html

Falls Sie keine Zeit haben, einen TM-Info-Vortrag zu besuchen, dann schauen Sie sich mal einen dieser Vorträge an.
https://www.youtube.com/watch?v=djeiujHqVDQ&list=PLHQJ6L6HhBHA7toHrNZnxVr0bTQNmHGRC&index=1 (Schwerpunkt wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse)
https://www.youtube.com/watch?v=K5p9O7iAn-k&list=PLHQJ6L6HhBHDdmVYHhXak-Xvq2nnX8t92&t=3s&index=1 (TM imVergleich mit anderen Bewusstseinstechniken)
Viele weitere Vorträge finden Sie im Internet, z.B. https://www.youtube.com/watch?v=Bax0FaIZGeI&feature=em-upload_owner oder https://www.youtube.com/watch?v=HykQj9zLA7g#t=59 (englisch), in denen sehr anschaulich persönliche Erfahrungen mit der Transzendentalen Meditation geschildert werden.

Transzendentale Meditation in den Medien

Die Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt machte zahlreichen Menschen klar, wie sehr wir doch von den „Qualitätsmedien“ und den Regierungen belogen werden.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/schweizer-breitseite-auf-die-deutsche-luegenpresse-.html. Diese Lügen beschränken sich keineswegs nur auf die Politik und militärische Konflikte, sondern auf alle Bereiche, in denen kommerzielle und machtpolitische Interessen im Spiel sind. Das gilt für das Gesundheitswesens ebenso wie für das Bildungswesen und sogar für Bereiche der Wissenschaft. Einigermaßen objektiv kann man sich nur informieren, wenn man auch alternative Informationsquellen vor allem im Internet berücksichtigt.
Mehr als 600 wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse weisen eine Verbesserung der Gesundheit, der Intelligenz, Kreativität und der zwischenmenschlichen Beziehungen als Ergebnis regelmäßiger Transzendentaler Meditation nach. (Im „Wissenschaftsstandort Deutschland“ werden diese Untersuchungsergebnisse jedoch völlig ignoriert, obwohl ca. 360 davon in angesehenen Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. Bereits in der Grundschule „lernen“ die Kinder, dass Transzendentale Meditation eine Sekte sei, obwohl es in der TM-Bewegung keine Mitgliedschaft(sbeiträge) oder irgendwelche Verpflichtungen gibt.)
Die Pharmaindustrie (wie übrigens auch die Großkirchen) kann an dieser natürlichen Bewusstseinstechnik nicht nur nichts verdienen (das gilt auch für viele andere Naturheilverfahren), sondern sieht ihr Geschäftsmodell dadurch bedroht, und so ist es kein Wunder, dass die Transzendentale Meditation in den Medien, die auf Werbeeinkommen angewiesen sind, bisher nicht besonders gut wegkommt. Eine Ausnahme ist ein Artikel in der schulmedizinischen Zeitschrift “Aktuelle Medizin_Kongressberichte“: „Meditation: ein echter Renner gegen Hochdruck“, http://link.springer.com/article/10.1007/s15006-015-2689-y.
Man kann sogar so weit gehen, dass eine negative Bewertung von Naturheilverfahren und mentalen Techniken durch die Mainstream-Medien, aber auch durch gewisse Internetzensoren, ein Indiz dafür ist, dass diese wirksam sind. Denn nur durch wirksame Verfahren fühlt sich die Pharmaindustrie bedroht. Andere weniger wirksame mentale Techniken wie Autogenes Training oder Achtsamkeitsmeditation hingegen werden sogar von den Krankenkassen unterstützt. Sie sind keine Gefahr für das Geschäftsmodell der Pharmaindustrie.

In der Transzendentalen Meditation erfährt man die letzte Wirklichkeit – die Transzendenz bzw. sein höheres Selbst. Das macht einen Menschen immun gegen mediale Manipulation und Beeinflussung. Selbstständig denkende Menschen, die ihre wahren Interessen kennen, sind jedoch ein Gefahr für ein System, dass zumindest teilweise auf Betrug der Massen beruht.

Weltfrieden durch Transzendentale Meditation

Für viele mag es überraschend gewesen sein, dass der Krieg nach Europa zurückgekehrt ist. Anders als in Jugoslawien stehen sich aber in der Ukraine jetzt zwei Atommächte direkt gegenüber.
Der Weltfriedens ist auch angesichts des Vormarsches der IS und des Gaza-Kriegs zur Zeit wieder besonders stark gefährdet.
Was können wir, wenn überhaupt, tun, um die Weltsituation zu verbessern?
Zum einen sollten wir uns umfassend über die Gefahrenlage zu informieren, nicht nur über die gleichgeschalteten Mainstream-Medien, sondern auch über alternative Medien im Internet.
3000 Jahre Geschichte zeigen, dass ein dauerhafter Frieden weder durch Verhandlungen, Pazifismus, Demos oder gar Gewalt erreicht wird. Tatsächlich beruht er auf einem friedvollen, kohärenten kollektiven Bewusstsein. Nur der Frieden im Bewusstsein vieler Individuen kann Frieden im kollektiven Bewusstsein und damit einen dauerhaften Weltfrieden erzeugen.
Das bedeutet, dass jeder durch Transzendentale Meditation zum Frieden beitragen kann, denn die Stille in der Transzendentale Meditation ist tiefer als bei jeder anderen Form der Entspannung. (Siehe http://www.lebensqualitaet-technologien.de/tm-forschung_neu/tm-forschung_neu.html#Anchor-Ne-5815 und weiter unten). Am wirkungsvollsten ist der Beitrag zum Frieden, wenn zusätzlich noch das Fortgeschrittenen-Programm, möglichst in einer großen Gruppe ausgeübt wird. Wer diese Möglichkeit nicht hat, kann durch finanzielle Unterstützung derartiger Kohärenz erzeugender Gruppen auch sehr wirksam zum Weltfrieden beitragen. http://vedicpandits.org/.
Die Signifikanz der fundamentalen Naturgesetze und Technologien der Friedenssicherung wurde über 50 mal signifikant wissenschaftlich bestätigt (Maharishi-Effekt).http://www.lebensqualitaet-technologien.de/maharishi-effekt_und_weltfrieden_f.html. Für andere Formen von Gruppenmeditation konnte ein vergleichbarer Effekt bisher nicht nachgewiesen werden. Das spricht für die Einzigartigkeit der TM.
Die Erfahrung inneren Friedens in der Transzendentalen Meditation führt außerdem zu mehr geistiger Klarheit, einer besseren Gesundheit und besseren zwischenmenschlichen Beziehungen. Siehe auch http://www.lebensqualitaet-technologien.de/Wissenschaft_Uebersicht.html. Allein das sollte als Motiv ausreichend sein, um mit Transzendentale Meditation anzufangen. Lassen Sie sich von den zum Teil abfälligen Aussagen über TM im Internet nicht irritieren! Informieren Sie sich selbst über die wissenschaftlichen Forschungsergebnisse oder im Info-Vortrag.

In Südamerika ist die Akzeptanz für TM viel größer als in Europa. Auf der letzten Konferenz für Rehabilitation in Südamerika erreichte der katholische Pater Mejia, dass Transzendentale Meditation offiziell als Hauptmethode für alle Rehabilitations-Organisationen in allen 27 Ländern Südamerikas vorgesehen wurde. https://lebensqualitaet-technologien.de/soziales_verhalten_e.html
Das enorme Potential dieser Technik wird am „Maharishi-Effekt“ deutlich. Mir ist keine Methode bekannt, die ähnliche Effekte erzielen kann. Mehr dazu weiter unten.

Viele Leute, die sich für Meditation interessieren, äußern Bedenken, ob sie überhaupt genügend innere Ruhe haben, um 20 Minuten still zu sitzen. Manche sagen auch, dass sie zu viele Gedanken hätten, um meditieren zu können. Diese Bedenken mögen für manche Meditationstechniken berechtigt sein, die auf Konzentration beruhen, in Bezug auf Transzendentale Meditation sind sie gegenstandslos. In der Transzendentaler Meditation versuchen wir nicht, mit dem Denken aufzuhören, sondern die Technik der Transzendentalen Meditation führt automatisch zu einer Beruhigung der geistigen Aktivität, bis diese völlig zum Stillstand kommt und reines Bewusstsein erfahren wird. Das ist das eigentliche Ziel jeder Meditationstechnik. Da die Erfahrung zunehmender Stille angenehm ist, ist es auch kein Problem, 20 Minuten mehr oder weniger still zu sitzen.

Nach Hatha-Yoga (Yoga durch Körperübungen) ist nun auch Meditation (geistiges Yoga) im Mainstream angekommen. In den Medien werden die guten wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkungen beschrieben, jedoch selten wird erwähnt, dass sich die entsprechenden Untersuchungen nur auf Transzendentale Meditation beziehen und nicht oder nur sehr begrenzt auf andere Meditationstechniken. Dahinter steckt natürlich eine Absicht. Nachdem es der Pharmaindustrie und den Kirchen nicht gelungen ist, Meditation lächerlich zu machen, empfehlen nun die von ihnen kontrollierten Medien Meditation. Das motiviert viele Menschen, eine Meditationstechnik in der Volkshochschule oder bei einem der vielen Meditationslehrer zu erlernen. Da die Wirkung nicht den Erwartungen entspricht, sind die Leute enttäuscht und viele wollen dann nichts mehr von Meditation wissen. Genau das ist beabsichtigt. Nur ernsthafte Sucher finden dann die Transzendentale Meditation, die um ein vielfaches teurer ist, dafür aber sofort oder etwas zeitverzögert die erwarteten Wirkungen bringt. Die Suche ist damit zu Ende.
Bis vor etwa 10 Jahren hat man Menschen nicht richtig ernst genommen, die eine Meditationstechnik zum Stressabbau praktizierten. Inzwischen haben viele intelligente Leute erkannt, dass diese Form der psychischen Hygiene nicht weniger wichtig ist als die heute selbstverständliche Körperhygiene, deren Verbreitung weitgehend zum Verschwinden ansteckender Krankheiten wie Pest, Tuberkulose, Pocken, Cholera, etc. geführt hat. Heute sind es die stressbedingten Krankheiten wie Herzkreislauf-Erkrankungen, Krebs, Depressionen, Burn-out, etc., die uns zu schaffen machen. Würden mehr Menschen meditieren, dann würden diese – übrigens auch durchaus ansteckenden - psychosomatischen Krankheiten ebenso verschwinden wie die Epidemien der letzten Jahrhunderte, denn sie sind eindeutig die Folge mangelnder psychischer Hygiene.
Inzwischen ist das Angebot an Meditationstechniken schon so groß geworden, dass man leicht den Überblick verliert.
Der Hirn- und Meditationsforscher Prof. Dr. Fred Travis unterscheidet an Hand typischer EEG-Muster drei Grundformen der Meditation:

1. Konzentrative Techniken wie Zen und Qigong, Autogenes Training
2. Wachsame Wahrnehmung z.B. während der Achtsamkeitsmeditation, Zazen, Sahaja Yoga
3. Selbsttranszendierende Techniken,vor allem Transzendentale Meditation

Welches ist nun die effektivste, natürlichste Methode, die am leichtesten zu erlernen ist und die besten wissenschaftlich nachgewiesenen kurz- und langfristigen Wirkungen hat?
Wir meinen, dass Transzendentale Meditation eine besonders wertvolle Methode ist. Über 700 wissenschaftliche Untersuchungen an 250 unabhängigen Universitäten und medizinischen Hochschulen in 33 Ländern während der letzten 40 Jahre bestätigen die positiven Wirkungen auf die geistige und körperlich Gesundheit. Gerade über die unterschiedlichen Wirkungen der verschiedenen mentalen Techniken gibt es inzwischen recht umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse: http://www.lebensqualitaet-technologien.de/tm_im_vergleich/tm_im_vergleich2.html
Oft hört man die Aussage: "Ich kann nicht meditieren, ich habe einfach zu viele Gedanken." Es gibt ein verbreitetes Vorurteil, dass Meditation etwas Schwieriges sei. Das gilt aber nur, solange man nicht die richtige Technik hat, denn es gibt weltweit hunderttausende Schüler, die gerne und regelmäßig Transzendentale Meditation ausüben. Bei der TM ersetzt man einfach die Gedanken durch einen ganz besonderen, wesentlich angenehmeren Gedanken, das Mantra, das zudem die Tendenz hat, sich aufzulösen und so einen besonders angenehmen Zustand ruhevoller Wachheit ohne Gedanken herbeizuführen. So einfach das klingt, man kann es nicht aus Büchern lernen, sondern nur durch einen autorisierten Lehrer.
Ausführliche Informationen über die Verbesserung von Intelligenz, Kreativität und Gesundheit, zwischenmenschlichen Beziehungen und des kollektiven Bewusstsein durch regelmäßige Praxis der TM finden Sie auf meiner Website http://www.lebensqualitaet-technologien.de und der offziellen Website der TM-Bewegung http://www.meditation.de. All das sind nicht-materielle Qualitäten, die man bisher für Geld nicht bekommen konnte, die aber für das Überleben und Wohlergehen gerade in schwierigen Zeiten noch viel wichtiger sind als materieller Besitz. Im Gegensatz zu Gold können Sie diese Werte weder verlieren noch kann sie ein Dieb stehlen. Mit jeder Meditation gewinnen Sie mehr davon. Sie bekommen außerdem etwas, für das im Deutsche keinen richtigen Begriff gibt – Naturunterstützung, d.h. Ihre Lebensumstände formen sich so, dass es für Ihre ganzheitliche Entwicklung und Ihr Wohlergehen optimal ist. Das lässt sich zwar wissenschaftlich nur schwer nachweisen, entspricht aber der Erfahrung aller meiner meditierenden Freunde.

Bitte melden Sie sich vorher für die Teilnahme an der Veranstaltung an. Auch andere Termine sind möglich.
Tel. 039002-79573 oder Mail: k.weber@lebensqualitaet-technologien.de

Veranstaltungsort und Adresse

Friedenspalast, Stendaler Str. 25 b, 39646 Oebisfelde

    September 2017 - Dezember 2017

  • Sa
    30.09.2017
    15:00
  • Sa
    07.10.2017
    15:00
  • Sa
    14.10.2017
    15:00
  • Sa
    21.10.2017
    15:00
  • Sa
    28.10.2017
    15:00
  • Sa
    18.11.2017
    15:30
  • Sa
    02.12.2017
    15:30
  • Sa
    16.12.2017
    15:30

    Januar 2018 - März 2018

  • Sa
    13.01.2018
    15:00
  • Sa
    20.01.2018
    15:00
  • Sa
    27.01.2018
    15:00
  • Sa
    03.02.2018
    15:00
  • Sa
    10.02.2018
    15:00
  • Sa
    17.02.2018
    15:00
  • Sa
    24.02.2018
    15:00
  • Sa
    24.02.2018
    15:00
  • Sa
    03.03.2018
    15:00
  • Sa
    10.03.2018
    15:00
  • Sa
    24.03.2018
    15:00

    April 2018

  • Sa
    07.04.2018
    15:00
  • Sa
    21.04.2018
    15:00
  • Sa
    28.04.2018
    15:00

    August 2018

  • Sa
    11.08.2018
    15:00
  • Sa
    18.08.2018
    15:00
  • Sa
    25.08.2018
    15:00

Transzendentale Meditation im Vergleich mit anderen Meditationstechniken - Wissenschaftl. Untersuchungsergebnisse

Diese Veranstaltung in Oebisfelde wurde von Klaus Weber, Dipl.-Ing., TM-Lehrer veröffentlicht. Transzendentale Meditation im Vergleich mit anderen Meditationstechniken - Wissenschaftl. Untersuchungsergebnisse ist den Rubriken Wissenschaftlicher Vortrag, Bewusstseinstechniken und Meditationstechniken zugeordnet.