"Der Herbst 1989"- Die friedliche Revolution in Magdeburg

Wie überall in der DDR formierten sich auch in Magdeburg im Herbst 1989 immer lauter Proteste gegen Unfreiheit und staatliche Willkür. Polizei und Staatssicherheit gingen brutal gegen die Demonstranten vor. Diese ließen sich davon nicht mehr einschüchtern.
Der Ausruf „Wir sind das Volk“ stand für ein neues Selbstbewusstsein. Eine Ausstellung in der Außenstelle Magdeburg des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) erinnert an den Mut der Menschen im Herbst 1989.
Fotos und Dokumente spiegeln die damalige Zeit. Aktenauszüge aus Magdeburger Stasi-Unterlagen-Archiv ergänzen die Ausstellung. Die Schau ist dazu geeignet, in schulische und andere Projekte einbezogen zu werden. Die Außenstelle bietet hier auch Unterstützung an.
Die Ausstellung entstand in Kooperation zwischen dem Dokumentationszentrum des Bürgerkomitees Magdeburg e.V. und der Gedenkstätte Moritzplatz der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt. Gefördert wurde sie von der Landeshauptstadt Magdeburg.
Am 5. September 2017 lädt die Außenstelle Magdeburg Bürgerinnen und Bürger zum Besuch
der Ausstellung und zur monatlichen Archivführung ein. Beim Rundgang können sich Besucher
einen Eindruck von den Hinterlassenschaften des Ministeriums für Staatssicherheit verschaffen.
Bei Vorlage des Personalausweises kann ein Antrag auf Akteneinsicht gestellt werden.

Termin:
05.09.2017 - 27.01.2018

Ort:
BStU-Außenstelle Magdeburg
Georg-Kaiser-Str. 7
39116 Magdeburg

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 08.00 - 18.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.


Veranstaltungsort und Adresse

Magdeburg, Georg-Kaiser-Str. 7, 39116 Magdeburg

    Januar 2017 - Oktober 2017

  • Fr
    27.01.2017
    18:00
  • Do
    19.10.2017
    08:00

"Der Herbst 1989"- Die friedliche Revolution in Magdeburg

Diese Veranstaltung in Magdeburg (Sudenburg) wurde von BStU veröffentlicht.