Religion in der Öffentlichkeit der postsäkularen Gesellschaft

Seminarreihe zum Konzept der Religion in der Öffentlichkeit von Jürgen Habermas
4.,11.,18., 25. Juni 2019, dienstags
17:00-19:00 Uhr

Auch wenn die gängige These der Säkularisierung der westlichen Gesellschaften, also die Behauptung des Verlusts an Religion, und die heute zu beobachtende „Wiederkehr der Religion“ zur Diskussion stehen, ist die Vitalität des Religiösen heute besonders auch in den westlichen Gesellschaften unbestritten. In „nach“ oder postsäkularen Zeiten zeigt sich also öffentlich, dass die Religion in den westlichen Gesellschaften an Bedeutung gewinnt. Wie dabei das Zueinander von Religion und Staat oder von Religion und Öffentlichkeit zu denken ist, wird wohl von kaum einem gegenwärtigen Denker so reflektiert wie von Jürgen Habermas. Im Seminar wird dieses Konzept von Jürgen Habermas vorgestellt, in Auszügen gemeinsam gelesen
und diskutiert. Es setzt die Lektüre einschlägiger Texte voraus, die nach verbindlicher und frühzeitiger Anmeldung mitgeteilt werden.

Mit:
· Prof. Dr. Günter Kruck, Katholische Akademie Rabanus Maurus, Frankfurt

Bitte anmelden: A190604GK
Eintritt: 20 €, 10 € ermäßigt

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Veranstaltungsort und Adresse

Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Religion in der Öffentlichkeit der postsäkularen Gesellschaft

Diese Veranstaltung in Frankfurt am Main (Altstadt, Innenstadt) wurde von venyoobot veröffentlicht. Religion in der Öffentlichkeit der postsäkularen Gesellschaft ist der Rubrik Vortrag zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen