Schlüsselanforderungen an Arbeitnehmer*innen in der digitalisierten Arbeitswelt

Die sog. „Digitale Revolution“ umfasst alle Bereiche unserer Lebens- und Arbeitswelt. Die disruptiven Prozesse, die wir derzeit erleben, lösen auch Verunsicherung und Ängste aus. Gewohntes verschwindet, Lebens- und Arbeitsbeziehungen ändern sich – oft schleichend, aber umso nachhaltiger. Zunächst gefeierte technische Errungenschaften scheinen sich gegen den Menschen zu wenden. So erleben wir neue Formen der Entfremdung durch „cloud“- oder „crowd working“, wachsenden Stress durch 24/7-Verfügbarkeit oder digital gesteuerte Totalüberwachung am Arbeitsplatz.
Im Informationsseminar soll dem Phänomen Arbeit 4.0, auch als ‚New Work‘ bezeichnet, nachgegangen werden. Dabei geht es um folgende drei Aspekte:

• Vor welchen Herausforderungen stehen wir aktuell?
• Wie werden wir in 10 bis 20 Jahren arbeiten?
• Welche Möglichkeiten haben wir, die Arbeitswelt und –kultur mitzugestalten?

Termin:
Donnerstag, 21.02.2019, 10.00 – 15.00 Uhr

Dozentin:
Ilona Orthwein (M.A.), Unternehmensberaterin, Coach und Fachautorin, Gründerin der Plattform Unternehmerinnen.org

Gebühr: 5 €, ermäßigt frei

Veranstaltungsort und Adresse

Frauenzentrum Marie e.V., Flämingstraße 122, 12689 Berlin

    21. Februar 2019

  • Do
    21.02.2019
    10:00

Schlüsselanforderungen an Arbeitnehmer*innen in der digitalisierten Arbeitswelt

Diese Veranstaltung in Berlin (Marzahn, Bezirk Marzahn-Hellersdorf) wurde von Frauenzentrum Marie e.V. veröffentlicht. Schlüsselanforderungen an Arbeitnehmer*innen in der digitalisierten Arbeitswelt ist den Rubriken Seminar, Digitalisierung, Bildung und Frauen zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen

Mi
2. Dez
13:00
Gürzenich (Eingang: Martinstraße), Köln