Thomas Natschinski: „Heißer Sommer“

Selten kommt es in der musikalischen Welt vor, dass Vater und Sohn als Komponisten zusammenarbeiten. Gerd und Thomas Natschinski ließen sich auf das Wagnis ein. Dass ihr „Heißer Sommer“ ein Kultfilm werden und nun bereits sein 50. Jubiläum gefeiert haben sollte, ahnte damals keiner der beiden. Thomas war gerade 19 Jahre alt und Student der Hochschule für Musik “Hanns Eisler“ Berlin. Die Arbeit teilten die Natschinskis sich, nicht aber einen Flügel. Gerd komponierte im Erdgeschoss seines Hauses im Arbeitszimmer auf seinem Blüthner-Instrument. Thomas schrieb in seinem Reich unter dem Dach auf seiner zweiten Geliebten, einem Bösendorfer Flügel. Zum Studienbeginn hatte der Musicalkönig seinem Sohn dieses wertvolle Instrument überlassen mit dem Wunsch, die schönsten Melodien darauf zu komponieren. Thomas schuf auf diesem Bösendorfer ca. 500 Balladen, Blues, Rocksongs, Filmmusiken und außergewöhnliche, großartige Songs wie „Berührung“, das schönste Liebeslied der DDR. Die Journalistin und DT 64 Moderatorin Christine Dähn führte einst mit Gerd Natschinski ein großes Interview und verfasste später über Thomas Natschinski die Biografie „Verdammt, wer hat das Klavier erfunden“.

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG
Mit freundlicher Unterstützung von ADLATUS AG, PŸUR-Tele Columbus AG, Kunst-Atelier Adelsberg Antje Meischner und Fleischerei Thiele

Veranstaltungsort und Adresse

Villa Esche, Richard-Wagner-Straße 55, 09120 Chemnitz

    Tickets für 19. Juni 2019

  • Mi
    19.Jun
    19:00
    Tickets

Thomas Natschinski: „Heißer Sommer“

Diese Veranstaltung in Chemnitz (Kappel) wurde von venyoobot veröffentlicht. Thomas Natschinski: „Heißer Sommer“ ist den Rubriken Lesung mit Musik und Es singt und spielt: Thomas Natschinski, es erzählt und liest: Christine Dähn zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen