Nina Hoger liest Else Lasker-Schüler: Tiefer beugen sich die Sterne

    Tickets für 11. März 2020

  • Mi
    11.03.2020
    19:00
    Tickets

Die deutsch-jüdische Dichterin Else Lasker-Schüler wird als führende Protagonistin des Expressionismus in der deutschen Literatur geschätzt. Die herausragende Künstlerin der avantgardistischen Moderne vermochte jedoch ihren Gedanken nicht nur mit Worten, sondern auch mit Zeichnungen Ausdruck zu verleihen und pflegte einen bemerkenswerten literarischen und zeichnerischen Austausch mit Franz Marc. Vor dem NS-Regime musste sie ins Ausland fliehen und verstarb in Israel. Nina Hoger trägt ihre Texte mit warmer, sinnlicher Stimme und ernster Intimität vor. Die Stimmungsschwankungen in der Lyrik, die von bedrückender Traurigkeit bis hin zu überschwänglicher Lebensfreude reichen, harmonisieren wunderbar mit der vielschichtigen Klezmer-Melodik, mit der Reinald Noisten Antwort gibt. Nina Hoger gab bereits 1979 ihr Aufsehen erregendes Debüt in dem Fernsehfilm „Fallstudien“, in dem sie eine junge Prostituierte spielte. Sie bekam 1983 den Bundesfilmpreis und 2001 den Robert Geisendörfer Preis für ihre sensible Darstellung der Jana Westphal in Verhoevens Film „Enthüllung einer Ehe“, der sehr bewegend und eindringlich das Thema Transsexualität behandelt. Bekannt ist sie als Mutter Oberin in der ARD-Serie „Um Himmels Willen.“

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG in Kooperation mit den Tagen der Jüdischen Kultur e. V. und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e. V.
Mit freundlicher Unterstützung von Deutsche Bank AG, Freie Presse, NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT-Group und RHV richter & hess Verpackungen

Foto: Copyright Matthias Scheuer

Veranstaltungsort und Adresse

Villa Esche, Richard-Wagner-Straße 55, 09120 Chemnitz

Nina Hoger liest Else Lasker-Schüler: Tiefer beugen sich die Sterne

Diese Veranstaltung in Chemnitz (Kappel) wurde von venyoobot veröffentlicht. Nina Hoger liest Else Lasker-Schüler: Tiefer beugen sich die Sterne ist den Rubriken Lesung mit Musik und Es liest und erzählt: Nina Hoger, es spielt: Reinald Noisten, Klarinette zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen