Klaus Manns „Mephisto“ - gelesen von Martin Schink

Die LesArten im KulturQuartier – Theater I

Vom Skandal zum Kultbuch
Martin Schink liest aus Klaus Manns „Mephisto“

Stefan Zweig brachte es auf den Punkt: „Ach, es hilft nichts, dass Sie auf der letzten Seite liebenswürdig schwindeln, es handele sich nicht um reale Personen! Man erkennt sie doch und man erkennt, was wichtiger ist, die ganze Zeit in ihren Übergängen und Spannungen“, schrieb er 1936 an Klaus Mann, nachdem er sein neuestes Werk „Mephisto. Roman einer Karriere“ gelesen hatte. Und in der Tat klangen alle Verteidigungsversuche des Autors, er hätte in „Mephisto“ nur eine allgemeine Geschichte über Anpassung und Widerstand, Karrieredenken und künstlerische Moral geschrieben, etwas halbherzig. Denn noch kurz vorher bezeichnete er seinen „Mephisto“ als ein „richtig gemeines Buch, voll von Tücken, wie es eigentlich nur ein Mensch mit schlechtem Charakter schreiben kann.“

Als der Roman im Oktober 1936 erschien, machten sich viele Leser sofort daran, alle realen Personen hinter den fiktiven Namen zu entdecken: die Schriftsteller Gottfried Benn und Carl Sternheim, den Theaterguru Max Reinhardt, die Schauspielerin Elisabeth Bergner, seine Schwester Erika Mann und viele andere prominente Zeitgenossen. Aber es war vor allem die die Gestalt des Hendrik Höfgen, die die Gemüter erregte und die unverkennbar die Züge von Gustav Gründgens trug, dem Schauspieler, Staatstheaterintendanten und – ehemaligen Schwager von Klaus Mann! Gründgens und seine Erben waren es dann auch, die nach dem Krieg das Erscheinen des Buches in Westdeutschland zunächst verhinderten und später ganz verbieten ließen. Erst 1981 setzte sich der Rowohlt Verlag über das Verbot aus dem Jahre 1966 weg.

In Kooperation mit der Buchhandlung Peterknecht

Eintritt: 9,00 € I erm. 7,00 €

Karten im Vorverkauf im Ticket Shop Thüringen und den angeschlossenen Verkaufsstellen sowie an der Abendkasse

Veranstaltungsort und Adresse

KulturQuartier Schauspielhaus, Klostergang 4, 99084 Erfurt

    31. Mai 2019

  • Fr
    31.Mai
    19:30

Klaus Manns „Mephisto“ - gelesen von Martin Schink

Diese Veranstaltung in Erfurt (Altstadt) wurde von KulturQuartier Schauspielhaus veröffentlicht. Klaus Manns „Mephisto“ - gelesen von Martin Schink ist der Rubrik Lesung zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen