Professor Werner Schunk im Gespräch mit Ute Rang

    12. Juli 2019

  • Fr
    12.Jul
    19:00

Sabine, Mitte Zwanzig, kommt aus Berlin zu ihm als ein angeblich hoffnungsloser Fall im Rollstuhl. Für einige Jahre gehen sie einen gemeinsamen Weg. Dieses Buch schildert, wie mühsam er ist und wo er hinführt. Es erhellt, warum Werners Weg und Sabines Weg in einen gemeinsamen Lebensabschnitt münden.

Werner Schunk gilt als Papst der Arbeitsmedizin, war mit Mitte Dreißig der jüngste Medizin-Professor im Land und forschte an der Weltspitze. Seine Leistung für den Hirnstoffwechsel ist bahnbrechend, seine Methode hilft Parkinson-Erkrankten. Er findet sie, als er Mangan-Arbeitern in Thüringen helfen will. Der Ehrendoktor der Universitäten von Cambridge und New York lebt in Gotha, bereist die Welt, dichtet, zeichnet, hält Vorträge und behandelt.

Ute Rang hat als Journalistin ihren Traumberuf gefunden. Bei der Thüringer Allgemeine schrieb sie jahrelang über Fernsehen, aber auch Reportagen, Porträts und die Reihe „Thüringer Grenzwege“, aus der ein Buch wurde. Diesem Buch folgte das über den beinahe unglaublichen Lebensweg von Werner Schunk als Aufgabe, Ehre und Freude.

Eintritt: 9 € - inkl. eines Aperitifs

Veranstaltungsort und Adresse

Restaurant Zumnorde, Grafengasse 2-4, 99084 Erfurt

Professor Werner Schunk im Gespräch mit Ute Rang

Diese Veranstaltung in Erfurt (Altstadt) wurde von Peterknecht veröffentlicht. Professor Werner Schunk im Gespräch mit Ute Rang ist der Rubrik Lesung zugeordnet.