Gesprächskonzert - „Er war ein zu großer Lump …“ (Clara Schumann)

Im Rahmen der 10. Robert-Schumann-Ehrung in Kooperation mit dem Sächsischen Vokalensemble e.V. und der Dresdner Schulkonzerte am Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden e.V.
Lieder, Kammermusik und Klavierwerke von Theodor Kirchner und Clara Schumann
Sopran: Jelena Josic, Violine: Annemarie Starke
Texte: Susanne Prager & Peter Prager
Konzeption und Klavier: Prof. Heidrun Richter

Kirchner ist der erste Schüler des 1843 von Felix Mendelssohn Bartholdy gegründeten Leipziger Konservatoriums. Bereits nach einem Semester empfehlen ihn Schumann und Mendelssohn in ein Organistenamt nach Winterthur. „Man schreibe sich schon jetzt den Namen dieses talentvollen Musikers zu denen, die einen guten Klang in der Folge zu bekommen verheißen“, so Robert Schumann über Kirchner. Brahms berichtet: „Seine Musik ist das Zarteste vom Zarten“ und Clara Schumann: „Ich habe Dich zu lieb!“
Kirchner schreibt etwa tausend Klavierstücke, fünfzig Lieder und einige Orgel- und Kammermusikwerke, all dies in großer Verehrung und Nähe zu Schumanns. Dresden wird von 1883 bis 1890 zu seiner vorletzten Wirkungsstätte. Am hiesigen Konservatorium wird er Lehrer für Partitur- und Ensemblespiel. „Vor Dresden graut mir, aber es hilft nichts, es muss probiert werden“, so Kirchner.
Im Rahmen des Konzerts wird Prof. Heidrun Richter, langjährige Dozentin und Prorektorin der HfM Dresden, verabschiedet.
Foto von Federkiel von Robert Schumann, Foto: Prof. Heidrun Richter

Veranstaltungsort und Adresse

Hochschule für Musik Dresden hfm, Wettiner Platz 13, 01067 Dresden

    Tickets für 25. November 2019

  • Mo
    25.11.2019
    18:00
    Tickets

Gesprächskonzert - „Er war ein zu großer Lump …“ (Clara Schumann)

Diese Veranstaltung in Dresden (Wilsdruffer Vorstadt, Altstadt) wurde von venyoobot veröffentlicht. Gesprächskonzert - „Er war ein zu großer Lump …“ (Clara Schumann) ist den Rubriken Kammermusik und Klingende Verabredung mit Theodor Kirchner zugeordnet.