"Dich lieb`ich Erde!" - Anne-Dore Kron und Denis Scheck feiern Friedrich Hölderlin

    Tickets für 8. Februar 2020

  • Sa
    8.Feb
    15:00
    Tickets

„Dich lieb‘ ich Erde!“

Zum 250. Geburtstag: Anne-Dore Krohn und Denis Scheck feiern Friedrich Hölderlin

Seit Friedrich Hölderlin wissen wir: Es ist zum Verrücktwerden in Deutschland mit der Dichtung. Hölderlin revolutionierte die Poesie in einer Zeit, in der in Paris Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gerade erst entdeckt wurden. Bis heute sind seine Biographie und sein Werk so geheimnisvoll geblieben wie der Ende des 18. Jahrhunderts entstandene Vers „Dich lieb‘ ich Erde! trauerst du doch mit mir!“. Am Leben zerbrochen und geistig umnachtet lebte er 36 Jahre im Tübinger Hölderlinturm, so die gängige Meinung. Wirklich? Mit Hegel und Schelling bildete er in Tübingen die berühmteste WG der Welt. Mit Hölderlin im Tornister zogen deutsche Soldaten in zwei Weltkriege. Und für Martin Heidegger war Hölderlin „der Dichter, der in die Zukunft weist“. Die Literaturkritiker Anne-Dore Krohn vom rbb und Denis Scheck („Druckfrisch“, „Lesenswert“) beleuchten im Jubiläumsjahr Geheimnis, Größe, Glück und Unglück Friedrich Hölderlins.

Anne-Dore Krohn
Geboren 1977 in Berlin, lebt in Berlin und Brandenburg, hat in Florenz, London, Wroclaw und Berlin Publizistik und Literaturwissenschaften studiert und die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg besucht. Nach einigen Jahren als feste Freie der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und zahlreichen Reisen für den Reiseteil arbeitet sie heute als feste Literaturredakteurin beim Kulturradio des Rundfunks Berlin Brandenburg. Krohn war u.a. Jurorin des Literaturpreises Prenzlauer Berg, ist festes Jurymitglied des Walter-Serner-Literaturpreises und moderiert regelmäßig Lesungen, u.a. auf dem Erlanger Poetenfest.

Denis Scheck
Geboren 15.12. 1964 in Stuttgart, lebt in Köln. Studium der Germanistik, Zeitgeschichte und Politikwissenschaft in Tübingen, Düsseldorf und Dallas, Abschluß mit einer komparatistischen Arbeit über Heinrich von Kleists „Michael Kohlhaas“ und E.L. Doctorows „Ragtime“: „We all Coalhouse“ 1993. Gründete mit 13 Jahren eine literarische Agentur spezialisiert auf die Vermittlung internationaler Science Fiction- und Fantasy-Autoren, arbeitete schon als Schüler und Student als literarischer Übersetzer und Herausgeber (u.a. von Michael Chabon, Robert Stone, Harold Brodkey, Ruth Rendell, David Foster Wallace) und freier Kritiker. Von 1996 bis 2016 Literaturredakteur im Deutschlandfunk; 2000 – 2002 Mitglied der Jury des Ingeborg-Bachmann-Preises, 2004/2005 Gastprofessor für Literaturkritik an der Georg-August-Universität Göttingen, 2006 Mitglied in der Jury des Deutschen Buchpreises. Herausgeber der Buchreihen „Mare-Bibliothek“ und „Arche Paradies“; seit 2003 Moderator des ARD-Literaturmagazins „Druckfrisch“, seit 2014 der Sendung „Lesenswert“ im SWR-Fernsehen, seit 2017 ist Scheck auch Gastgeber des wöchentlichen Audible-Podcasts „Unüberhörbar“ mit Gästen wie Cornelia Funke, T.C. Boyle, Thomas Hettche oder Frank Schätzing.

Veranstaltungsort und Adresse

Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck

"Dich lieb`ich Erde!" - Anne-Dore Kron und Denis Scheck feiern Friedrich Hölderlin

Diese Veranstaltung in Nauen OT Ribbeck (Ribbeck) wurde von venyoobot veröffentlicht. "Dich lieb`ich Erde!" - Anne-Dore Kron und Denis Scheck feiern Friedrich Hölderlin ist den Rubriken Lesung und Anne-Dore Kron, Denis Scheck zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen