Tabularasum


Wenige Ereignisse in der Geschichte des Neißevolkes sind so Sagen umwoben wie das „Tabularasum“

War es ein schamanisches Fest mit mystischem Singsang? War es ein rätselhafter Ritus, an dem nur Eingeweihte teilnehmen durften? War es ein inspiratives Treffen, bei dem die Gilden ihre Anführer wählten?

Was damals wirklich geschah weiß heute niemand mehr genau.

Überliefert ist nur:

Einmal im Jahr trafen sich die führenden Familien der Turisedischen Gilden. Unter den "gewählten Volksvertretern" wurde dann bei diesem geheimen Treffen die interne Rangfolge ermittelt. Welche Gilde wird für ein Jahr die Geschicke des Volkes bestimmen?

Dass es dabei nicht "verbissen", sondern fröhlich und "ausgefallen spielerisch" zuging, ist "turisedisch" (selbstverständlich)!

Was wir noch wissen: beim Tabularasum bogen sich die Tische schier unter der Last erlesener Speisen und Getränke. Niemand ging in dieser Nacht anders als satt und zufrieden nach Hause. Selbst alle Kinder kamen selbstverständlich auf ihre Kosten, auch wenn sie auf Grund geheimer Spielwelten kaum zu sehen sein dürften.

Und am Höhepunkt des Abends wurde eine der Gilden von Turius, dem Gott der Neißewiesen erhört und mit einem besonderen Status geehrt!



Den Überlieferungen zu Folge fand das Tabularasum genau vor 1.000 Jahren in der heiligen Krönumshalle statt.

Nun würde uns das heute wenig betreffen, wenn nicht sich nicht ab und zu für einen langen Abend ein Zeittor öffnen würde!

Mutige Menschen erhalten damit die einmalige Gelegenheit für eine lange Zeitreise ins Jahr 1019. Sie findet nur im originalgetreuen Nachbau der legendären Krönumshalle statt, nur in „Turisedischer Gewandung“ und nur mittels Zaubertrank.


Ist wirklich gänzlich unbekannt, auf was sich die Zeitreisenden einlassen?

Nicht ganz, denn trotz Geheimhaltungsgebot ist jetzt das Eine oder andere zu uns in die Gegenwart durchgesickert:



Los geht’s für alle, die sich angemeldet haben, um 18.oo am "Verkleidum"! Vor der Zeitreise muss sich erst einmal entsprechend turisedisch gewandet werden, bevor es mittels Zaubertrank auf die Zeitreise und mitten hinein in die heilige Krönumshalle geht.



Der Abend gliedert sich in drei spannende Wettstreit-Abschnitte, bis zur finalen Feststellung und Auszeichnung der „Preisträger“. Dabei geht es natürlich echt „turisedisch“ zu und der Spaß für alle Beteiligten bestimmt den Abend!



Nach der „Startspeise“ werden über den gesamten Verlauf immer wieder neue Leckereien aufgefahren und wer will, der kocht im "Hott Pott" sein eigenes Süppchen. Jeder kommt auf seine Kosten! Nur für den Durst muss separat berappt werden. Hier wartet ein waschechter Turiseder hinter dem Ausschank auf Eure ausgefallenen Wünsche...


Die Veranstaltung ist für alle geeignet. (Bei spezifischen Behinderungen bitte gezielt nachfragen!) Kinder ab ca. 8 bis 10 Jahren beteiligen sich erfahrungsgemäß aktiv, für kleinere Kinder verstecken sich gesonderte Spielangebote in den „Baumhäusern“ der turisedischen Krönumshalle. Kleinkinder benötigen die permanente Aufsicht Erwachsener.





Doch Achtung Abenteurer, es ist äußerste Vorsicht geboten: Seid Euch Eures Tuns bewusst, denn unüberlegte Handlungen könnten den Verlauf der Geschichte verändern!

Nur Auserwählte dürfen die Zeitreise antreten. Jedoch – und das muss wirklich unter uns bleiben – wenn sich einer, eine oder ein paar mehr von Euch zum Tabularasum unter die Turiseder mischen wollen, dann meldet Euch bei uns unter www.buchung@turisede.de ! Wir können da bestimmt was drehen…

Veranstaltungsort und Adresse

Kulturinsel Einsiedel, Kulturinsel Einsiedel 1, 02829 Neißeaue OT Zentendorf

    23. Mai 2020

  • Sa
    23.Mai
    18:30

Tabularasum

Diese Veranstaltung in Neißeaue OT Zentendorf wurde von Veranstalter-31363 veröffentlicht. Tabularasum ist den Rubriken Veranstaltung, Tabularasum, Turisede und Spiel zugeordnet.