Pädagogische Fachkraft mit Schwerpunkt Gebärdensprache

    2. November 2020

  • Mo
    2.Nov
    08:00

Perspektiven

Diese berufliche Zusatzqualifikation ist für alle gedacht, die später in den Bereichen Kindergartenbegleitung oder Frühförderung mit Gebärdensprache tätig werden möchten. Je nach den Voraussetzungen des Kindes ist auch eine Tätigkeit als Integrationskraft für ein geistig oder mehrfach behindertes Kind mit Gebärdensprachunterstützung möglich.

Mit abgeschlossener Weiterbildung können Sie unter anderem in folgenden Bereichen arbeiten: Begleitung von Kindern mit Gebärdensprache in Regelbetreuungseinrichtungen (Krippe, Kindergarten), Freizeit- und Hausaufgabenbetreuung mit Gebärdensprache, Arbeit mit tauben und schwerhörigen Migranten, gebärdensprachliche Begleitung in Behindertenwerkstätten.

Mit der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung, die auch von Deutschland ratifiziert wurde, steigt die Nachfrage nach entsprechend qualifizierten MitarbeiterInnen. Momentan herrscht ein Mangel an Fachkräften mit Gebärdensprachkenntnissen auf beruflich einsetzbarem Niveau. Die Konvention fordert die Achtung der Unterschiedlichkeit von Menschen mit Behinderungen, eine volle Teilhabe an der Gesellschaft sowie inklusive Bildung, zum Beispiel durch Beschulung von Kindern mit Behinderung an Regelschulen oder barrierefreien Zugang zu Universitäten für Studierende mit Behinderungen.

Inhalte

Gebärdensprachliche Kompetenz, Sprachniveau B1 (GER DGS)
Spezifische Kommunikationsformen (Lormen, Taktile Gebärden, LUG, LBG)
Linguistik der DGS
Gebärdenspracherwerb
Deaf Studies und Deaf History
Gebärdensprachkunst
Psychosozialer Hintergrund bei tauben Menschen, CI-Trägern und Spätertaubten
Soziologie / Inklusion
Grundlagen der Pädagogik
Behindertenrecht
Praktikum

Start: 02. November 2020

Ende: Wird noch bekannt gegeben

Gesamtumfang

Vollzeitkurs, Dauer ca. ein Jahr inkl. fünf Wochen Praktikum
Kurszeiten Montag bis Freitag, 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Praxistage an Wochenenden

Lehr- und Lernformen

Präsenzunterricht mit modernen Medien und abwechslungsreichen Sozialformen, bspw. Frontalunterricht im Wechsel mit Partner- und Gruppenarbeit. Sehr wichtig ist Eigeninitiative: Das Selbststudium zuhause ist erforderlich. Der Aufbau von eigenen Kontakten zu tauben Menschen, zum Beispiel durch die Teilnahme an Gebärdensprach-Stammtischen oder die Mitarbeit im örtlichen Gehörlosenverein, ist empfehlenswert.

Abschluss

Schriftliche und gebärdensprachliche Abschlussprüfungen in allen Fächern, praktische Prüfung inkl. Reflexionsgespräch, Verfassen eines Praktikumsberichts, Verfassen einer Hausarbeit zu einem abgesprochenen Thema. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat über die Zusatzqualifikation „Pädagogische Assistenz mit Gebärdensprache“.

Voraussetzungen

Sie haben Freude am Erlernen von Fremdsprachen und an der Arbeit mit Kindern, sind offen, flexibel und belastbar. Gute Kenntnisse der Deutschen Schriftsprache werden vorausgesetzt. Vorkenntnisse in der Deutschen Gebärdensprache (DGS) oder ein pädagogischer Berufshintergrund sind nicht erforderlich. Ein Realschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung erleichtern Ihnen die Teilnahme.

Bewerbung und Anmeldung

Benötigt werden vollständige Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Berufsabschlusszeugnisse, erweitertes Führungszeugnis) sowie ein Motivationsschreiben, in dem Sie erklären, was Ihre Ziele mit dieser Weiterbildung sind. Bitte senden Sie uns Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail an hd-anmeldung@gebaerdenverstehen.de. Das Führungszeugnis können Sie zu Beginn der Weiterbildung nachreichen.

Kosten

Auf Anfrage. Die Ausbildung ist förderfähig. Wir beraten Sie gerne zum Thema, schreiben Sie uns! Einen Überblick über Fördermöglichkeiten finden Sie auf unserer Homepage. Die Maßnahmennummer zur Förderung bei der Agentur für Arbeit lautet 624/171/19.

Veranstaltungsort und Adresse

GebärdenVerstehen, Maaßstraße 26, 69123 Heidelberg

Pädagogische Fachkraft mit Schwerpunkt Gebärdensprache

Diese Veranstaltung in Heidelberg (Wieblingen) wurde von GebärdenVerstehen veröffentlicht. Pädagogische Fachkraft mit Schwerpunkt Gebärdensprache ist den Rubriken Deutsche Gebärdensprache, DGS, Inklusion und Taubenkultur zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen

Mo
2. Nov
08:00
GebärdenVerstehen, Heidelberg
Mo
2. Nov
08:00
GebärdenVerstehen, Heidelberg
Sa
14. Nov
10:00
Gebärden Verstehen Leipzig, Leipzig
Mo
9. Nov
18:00
Gebärden Verstehen Leipzig, Leipzig
Mo
23. Nov
09:00
GebärdenVerstehen Heidelberg, Heidelberg