Die Hälfte der Welt gehört uns - Als die Frauen das Wahlrecht erkämpften - Film und Gespräch mit Regisseurin Annette Baumeister

Annette Baumeister äußerte in einem Interview, dass der Mut und Verve der Aktivistinnen Marie Juchacz, Anita Augspurg, Emmeline Pankhurst und Marguerite Durand, die im Zentrum ihres Filmes stehen, sei sehr beeindruckt habe. Ihr sei klar geworden, dass sie das, was sie selbst heute mache, und das Leben, das sie führe, zum großen Teil diesen Frauen zu verdanken habe.

Die Welt braucht mehr Filme über Frauen von Frauen! Die Internationale Frauenliga zeigt mit diesem Film, dass der Kampf um die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen nicht beendet ist.

Nach dem Film diskutiert Annette Baumeister mit uns, was wir von unseren Vorgängerinnen lernen können.

Veranstaltungsort und Adresse

KIM Kino im Einstein, Einsteinstraße 42, München

    23. Januar 2020

  • Do
    23.Jan
    19:00

Die Hälfte der Welt gehört uns - Als die Frauen das Wahlrecht erkämpften - Film und Gespräch mit Regisseurin Annette Baumeister

Diese Veranstaltung in München (Au-Haidhausen) wurde von Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit/IFFF veröffentlicht. Die Hälfte der Welt gehört uns - Als die Frauen das Wahlrecht erkämpften - Film und Gespräch mit Regisseurin Annette Baumeister ist den Rubriken Filmvorführung mit Diskussion, Annette Baumeister und Kino zugeordnet.