ELEONORE – Ich muss nicht glücklich sein (Uraufführung) Befreiungsoper

ELEONORE – Ich muss nicht glücklich sein (Uraufführung)
Befreiungsoper
MAM.manufaktur für aktuelle musik, Ltg. Susanne Blumenthal
Oxana Omelchuk, Gordon Kampe (Komposition) und DJ Illvibe (Vincent von Schlippenbach)
Frauke Meyer (Idee/Regie)

„Ich kann noch glücklich sein“ - singt Leonore in Beethovens Fidelio. Diese einzige A Cappella – Phrase der Oper ist der Ausgangspunkt einer radikalen Befragung und Neuinterpretation des Werkes.
ELEONORE – Ich muss nicht glücklich sein stößt eine umfassende Reflexion der Idee von Befreiung und den damit verbundenen Utopien im heutigen gesellschaftlichen und künstlerischen Kontext an. Zu Wort kommen die Charaktere der Oper, gefiltert durch das Schreiben von Charlotte Roos und Beethoven selbst, dessen Tonsprache von Gordon Kampe, Oxana Omelchuk und DJ Illvibe mit ihren jeweils eigenen Mitteln ins Heute übersetzt wird. Dabei folgen die Künstler*innen Beethovens humanistischer Tradition von Systemkritik und der Suche nach Utopien, formuliert in Musik. Sie setzen sich mit ihm auseinander und über ihn hinweg, benutzen seine einzige Oper als Materialsteinbruch und entwickeln aus den eigenen unterschiedlichen künstlerischen Positionen und Tonsprachen ein experimentelles Musiktheater, das einen völlig neuartigen Umgang mit Werken der Gattung Oper vorschlägt und hierin großes künstlerisches Befreiungspotenzial für die Zukunft aufzeigt …
___________________________________________________________________________
Künstlerische Leitung: Frauke Meyer und Susanne Blumenthal
Komposition: Oxana Omelchuk, Gordon Kampe
und: DJ Illvibe (Vincent von Schlippenbach)
Libretto: Charlotte Roos
Musikalische Leitung: Susanne Blumenthal
Idee und Regie: Frauke Meyer
Bühne und Kostüme: Uta Materne
Dramaturgie: Friederike Engel
Lichtdesign: Nico Kraiema
Klangregie: Florian Zwißler

Mit:
Eleonore: Maja Lange
Tochter: Marie-Audrey Schatz
Held: Benjamin Popson
Direktor: Frederik Schauhoff
Kandidat / Vater: Michael Taylor
MAM.manufaktur für aktuelle musik
Gregor Schulenburg – Flöten / Richard Haynes – Klarinetten / Alexander Hadjiev – Fagott / Paul Hübner – Trompete / Alphorn / Matthias Muche – Posaune / Biliana Voutchkova – Violine / Shelley Sörensen – Viola / Marie Schmit – Violoncello / Caleb Salgado – Kontrabass / Daniel Lorenzo – Klavier / Sabrina Ma – Schlagwerk
Projektleitung: littlebit Köln

Die Termine:

Fr. 25.09. und Sa. 26.09. um 19:30 Uhr // So. 27.09. um 18:00 Uhr
Carlswerk Victoria, Schanzenstraße 6-20, Gebäude 3.12, 51063 Köln
und
Fr. 30.10. um 20:00 Uhr im Theater Mönchengladbach Odenkirchener Str. 78 41236 Mönchengladbach

Mehr unter: www.mam-elenore.de
Ticketpreise Köln: € 22,- / 14,- Kartenreservierungen sind nur online möglich unter: https://littleticket.shop/

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir gegebenenfalls die Einlass- und Aufführungsmodalitäten kurzfristig der jeweils aktuellen Coronaschutzverordnung anpassen.
Informieren Sie sich hierzu bitte auf der Website: www.mam-eleonore.de

Gefördert durch
BTHVN2020 aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises
Kunststiftung NRW
In Kooperation mit ON – Neue Musik Köln

Veranstaltungsort und Adresse

Carlswerk Victoria, Schanzenstraße 6-20, Gebäude 3.12, 51063 Köln

    25. September 2020

  • Fr
    25.Sep
    19:30

ELEONORE – Ich muss nicht glücklich sein (Uraufführung) Befreiungsoper

Diese Veranstaltung in Köln (Mülheim) wurde von Veranstalter-31876 veröffentlicht. ELEONORE – Ich muss nicht glücklich sein (Uraufführung) Befreiungsoper ist den Rubriken Musiktheater, Neue Musik und Oper zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen

Fr
30. Okt
20:00
heater Mönchengladbach , Mönchengladbach