Alexander Reitenbach - spielt CHOPIN PUR

Frédéric Chopin wird seit 200 Jahren als Meister der Romantik gefeiert. Der Komponist selbst liebte es, stundenlang am Klavier zu sitzen und vor sich her zu spielen. Ein Pianist mit fulminanter Technik, der die 88 Tasten nicht nur bediente, sondern sie „berührte“. Diese schöne Schlichtheit seiner Musik präsentieren wir mit herausragenden jungen Pianisten in der Reihe „Chopin pur“ im Französischen Dom.
Alexander Reitenbach studierte in Stuttgart und Karlsruhe bei Oleg Maisenberg, Friedeman Rieger und Günter Reinhold. Sein Repertoire reicht vom Barock, mit dem er auch auf der Orgel vertraut ist, bis zur zeitgenössischen Musik. 2003 führte er am Institut für zeitgenössische Musik Dresden eine Retrospektive des 20. Jahrhunderts mit Werken von 18 Komponisten auf. Er folgte Einladungen zu diversen Festivals und Konzertreihen in Europa. Als Solist spielte er bereits Klavierkonzerte von Beethoven, Chopin, Brahms und Rachmaninow auf. Seit 2014 unterrichtet er Klavier an der Musikhochschule Stuttgart. Am heutigen Konzertabend präsentiert er „Chopin in seinen Fünfzigern“, Klavierstücke aller Gattungen, darunter die Ballade f-Moll, Polonaise As-Dur, das Impromptu op. 51, Nocturnes und Mazurken.

Veranstaltungsort und Adresse

Franz. Friedrichstadtkirche (Französischer Dom), Gendarmenmarkt 5, 10117 Berlin

    Tickets für 26. Januar 2024

  • Fr
    26.Jan
    20:00
    Tickets

Alexander Reitenbach - spielt CHOPIN PUR

Diese Veranstaltung in Berlin (Mitte, Bezirk Mitte) wurde von venyoobot veröffentlicht. Alexander Reitenbach - spielt CHOPIN PUR ist den Rubriken Klassisches Konzert und Alexander Reitenbach zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen

Sa
6. Apr
19:00
Klosterkirche Erlenbad
Do
3. Okt
16:00
Schloss Ribbeck
So
28. Apr
19:00
Laeiszhalle, kleiner Saal
So
16. Jun
16:00
Königliches Kurtheater Bad Wildbad
Fr
15. Mär
19:30
Stadtmuseum Groß-Gerau
Sa
13. Apr
18:00
Carl Bechstein Saal
Fr
19. Jul
20:00
Schloss Emmendingen
So
4. Aug
20:00
Druckzentrum Südwest
Sa
6. Apr
19:00
Frauenkirche
Mi
2. Okt
19:30
Ev. Kirche Ahlbeck