Fette Beute am Meeresboden der Tiefsee

A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

Zwei Drittel der Erdoberfläche liegt unter Wasser. Doch siehe da. Im Dunklen schweben Tauchroboter. Entdecken "Schwarze Raucher" und daneben Gold, Silber, Kupfer, Mangan usw.. Eine Flora und Fauna wie bisher nicht gesehen. Manganknollen liegen wie "Geldscheine zum Pflücken" roboterarmgreifbar. Darunter Mikroalgen, begehrt von Chemie- und Pharma-Konzernen als Grundstoffe für abbaubare Bio-Kunststoffe. An den subozeanischen Kontinentalhängen lagern Unmengen Methangashydrate, zukunftsträchtiger und profitabler Energie-Rohstoff. Wen interessiert denn noch der Golf von Mexiko, diese übl(ich)e Katastrophe? - Kommt eben mal vor im neoliberalen Turbokapitalismus! Und so wird weiter der letzte Öl-Tropfen abgesaugt. Abgesichert auch, u. a. durch die deutsche Kriegsmarine, am Golf von Guinea, angeblich gegen "Piraterie" vor Ort! Alles wird gutt!! Also belichten "wir" mal aus öko-libertärer Sicht den "neuen Goldrausch", die neuen Blasen, die aus der Tiefsee aufsteigen...

Veranstaltungsort und Adresse

BAIZ, Christinenstr. 1, 10119 Berlin

    9. Februar 2011

  • Mi
    09.02.2011
    19:00

Fette Beute am Meeresboden der Tiefsee

Diese Veranstaltung in Berlin (Berlin) wurde von FKAeV veröffentlicht. Fette Beute am Meeresboden der Tiefsee ist den Rubriken Information, Vortrag, Diskussion und Rohstoffe, Ökologie, Umweltzerstörung, Kapitalakkumulation, Tiefsee, engeneering nature zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen

Fr
2. Jul
20:00
Universum, Bünde