Der Fall der Götter

SCHON DIE WAHL DES STOFFES IST MEDIENWIRKSAM, DENN HINTER DEM TITEL »DER FALL DER GÖTTER« STEHT LUCHINO VISCONTIS LEGENDÄRER FILM VON 1969, DER IN DEUTSCHLAND »DIE VERDAMMTEN« UND IM ITALIENISCHEN ORIGINAL »LA CADUTA DEGLI DEI« HEIßT, WAS WIEDERUM EINE VERBINDUNG ZU WAGNERS »GÖTTERDÄMMERUNG« KNÜPFT.

Das komplexe Beziehungsmuster der Titel zeigt, welche schweren historischen Stoffe da ineinanderweben. Primär
faszinierend bleibt die Ausgangskonstellation: Dass Luchino Visconti, letzter Spross einer uralten italienischen Adelsfamilie, vom moralischen und physischen Zerfall der großbürgerlichen Familie von Essenbeck erzählt. Mit ihr ist kaum verhüllt die Industriellendynastie der Krupps gemeint, die sich, um ihre privilegierte Situation zu retten, den Nazis andiente, deren Denken und Handeln dann den gesamten Familienkörper durchsetzten wie Metastasen. Mit Viscontis an feudaler Dekadenz geschultem Blick auf Perversion und Sittenverfall des deutschen Kapitals zu schauen, das mit den Nazis tanzte, hat in den 70ern jede Konvention gesprengt.
Die Neuadaption durch Stephan Kimmig denkt Visconti weiter, lässt sein Stück weder in den Dreißiger Jahren enden, noch beschränkt er sich auf das in sich geschlossene Interpretationsweltbild der Altachtundsechziger. Nach dem großen Erfolg am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg kommt nun die Koproduktion mit den Ruhrfestspielen ins Ruhrgebiet – an den ursprünglichen Ort des Geschehens.

Veranstaltungsort und Adresse

Theater Marl, Am Theater 1, 45768 Marl

    13. Juni 2012

  • Mi
    13.06.2012
    20:00

Der Fall der Götter

Diese Veranstaltung in Marl wurde von Ruhrfestspiele2010 veröffentlicht. Der Fall der Götter ist der Rubrik Theater zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen

Do
15.09.2208
20:00
Kommisse Wolfenbüttel, Wolfenbüttel
Mi
26.05.2027
00:00
Cape Coral Hurricanes, Cape Coral
So
4. Okt
10:00
Lord Baltimore Hotel, Baltimore