Staatsverbrechen - Verbrecherstaat

A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

Die NS-Geschiche Deutschlands wirkt bis in die Gegenwart. Keineswegs zufällig ist ein Phänomen wie der sog. NSU. Er hat eine strukturelle Vorgeschichte, die bis in unsere Tage reicht. Es ist kein Geheimnis mehr, ja im Gegenteil von verschiedenen offiziellen Historikerkommissionen bestens belegt und bestätigt, dass Wirtschaft, Behörden und politische Strukturen der BRD jahrzehntelang mit Nazi-Verbrechern regelrecht durchseucht waren. Weltweit angeblich gesuchte und rechtskräftig verurteilte schlimmste Kriegsverbrecher und Völkermörder standen in Diensten von BRD-Institutionen und US-Amerikanern. Aber auch verschiedene europäische Kolonialstaaten machten sich das Killer-Know-How deutscher Militär- und Folterprofis, die abtauchen mussten, zu nutze und stockten damit ihre Kolonialtruppen auf (die frz. Fremdenlegion in Indochina (Vietnam) und Nordafrika bestand aus bis zu 80% Deutschen).
Mit dem Buch "Im Schatten des Dritten Reiches", das 2011 im Verlag Christoph Links erschienen ist, wurde ein Zipfel der Nibelungen-Tarnkappe von der Spitze des braunen Eisberges gezogen, in dem strategisch die Nazivergangenheit eingefrostet wurde und der noch immer als schauriges Geister-Riff durch die Gewässer treibt. Mit der Geschichte des NS-Agenten Christmann wird eine Faszette des doppelten Spiels der alten BRD klar, das sie u.a. umgehend mit der Siegermacht Frankreich trieb. Die Schlacht um Algier wurde offenbar von der BRD und alten dienstbaren Nazi-Spezialisten mit eingerührt, die damit wieder auf den "Erbfeind" losgelassen wurden - in aller Heimlichkeit versteht sich. Es ging um... die wirtschaftliche Hegemonie in Nordafrika. An den möglichen Profiten waren BND-Agenten beteiligt, und SS-Seilschaften fungierten als Waffenhändler und "Militärberater".
Im Kontext anderer historischen Fakten stellen wir dieses wichtige Enthüllungs-Buch vor, das mit einen Dammbruch unterschlagener Tatsachen einleiten könnte. Es legt die Frage nahe "Brauchen wir jetzt eine finale Entnazifizierung der BRD-Institutionen?".

http://www.christoph-links-verlag.de/index.cfm?inhalt=detail&nav_id=1&titel_id=P643

Veranstaltungsort und Adresse

BAIZ, Christinenstraße 1, 10119 Berlin

    13. Februar 2013

  • Mi
    13.02.2013
    19:00

Staatsverbrechen - Verbrecherstaat

Diese Veranstaltung in Berlin (Berlin) wurde von FKAeV veröffentlicht. Staatsverbrechen - Verbrecherstaat ist den Rubriken Information, Vortrag und Diskussion zugeordnet.