RUDOLF ROCKER – „Der anarchistische Rabbi“

A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:
RUDOLF ROCKER – „Der anarchistische Rabbi“ * (* Buchtitel)
Am 19. September 2013 jährte sich Rockers Tod zum 65. Mal. Rudolf Rocker, Buchbinder, wurde am 25. März 1873 in Mainz geboren und radikalisierte sich in der SPD zum Anarchisten. Auf der Flucht vor Kaiser und Vaterland gelangte er über Frankreich nach London, wo er mit der jüdischen Arbeiterbewegung in Kontakt kam. Auf Grund seiner immensen Belesenheit und rednerischen Fähigkeit berief ihn diese, trotz fehlender Sprachkenntnisse seinerseits, zum Hauptredakteur ihrer Kampfblätter. Rocker lernte perfekt Jiddisch, verband sich mit Milly Wittkop und gewann mit diesen Ärmsten der Armen den Streik gegen die Sweatshops der Metropole. Bis ins hohe Alter wurde der Nichtjude hoch geehrt und als Rebbe (Lehrer) der Bewegung angesehen. Von den Brits interniert und nach dem WK I. nach Deutschland ausgewiesen, schrieb er die „Prinzipienerklärung des Syndikalismus“ für die FAUD. Der und der IAA diente er in Berlin bis zur Flucht in die USA 1933 und unterstützte von dort Spaniens CNT und bis zu seinem Tod 1958 u.a. die Genoss*inn_en im Nachkriegsdeutschland. Seine Anregungen zu einer Erneuerung des Anarchismus und Syndikalismus wurden bis heute kaum beachtet, ebenso wie seine Rolle als Bindeglied zur jüdischen Kultur.
Bis heute sind mehr seiner Werke in Jiddisch und anderen Sprachen, wie Spanisch, erschienen, als auf Deutsch. Mit seinem epochalen Werk „Nationalismus und Kultur“ entlarvte Rocker sowohl die Nationalismen wie auch den zentralistischen Sozialismus als Grabstätten von Kultur und Emanzipation.
R@lf G. Landmesser, Publizist und Politikwissenschaftler, stellt Leben und Werk Rudolf Rockers vor.

Veranstaltungsort und Adresse

BAIZ, Christinenstraße 1, 10119 Berlin

    13. November 2013

  • Mi
    13.11.2013
    19:00

RUDOLF ROCKER – „Der anarchistische Rabbi“

Diese Veranstaltung in Berlin (Berlin) wurde von FKAeV veröffentlicht. RUDOLF ROCKER – „Der anarchistische Rabbi“ ist den Rubriken Information, Vortrag, Diskussion und Anarchosyndikalismus, Anarchismus, SPD, Sozialdemokratie, Mainz, London, Berlin, Jiddisch, jüdische Arbeiterbewegung, Gewerkschaft, Streik, Organisation, Kultur, Nationalismus, Bismarxismus, CNT, Antifaschismus zugeordnet.