ALBERT CAMUS – Zum 100. Geburtstag des libertären Dichters und Philosophen

A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

Camus, der unbestechliche libertäre Denker und Autor einer Anzahl von Büchern wie „Der Fremde“, „Die Pest“ oder „Der Mensch in der Revolte“... Er schrieb für die Résistance und er schrieb später für die Kriegsdienstverweigerer. Er setzte sich für ihre Befreiung ein und unterstützte, selbst in Algerien geboren, zunächst die Algerische Befreiungsbewegung, wandte sich aber gegen den Terrorismus. Dafür wurde er gehaßt – von allen Seiten. Seine Wirkung ging aber weit über Frankreich hinaus: in der DDR z.B. machten sich Menschen Gedanken über seine Kritiken und die Westlinken setzten sich intensiv mit ihm auseinander. Einer dem die Anarchie sogar ein Anlaß war, vor Druckereiarbeiter_innen seiner Bücher über die Probleme der Schreibkunst zu berichten; vor einer Pariser Arbeiter_innenbörse stand er ihnen Rede und Antwort. Einer, dem ein Leben lang galt, was für einen Teil (nicht nur) der Linken bis heute gilt: „Die Macht macht denjenigen verrückt, der sie besitzt.“ Seinen Literatur-Nobelpreis teilte er mit Exilant_innen der spanischen anarchosyndikalistischen Gewerkschaft CNT. Damit ihr Freiheitskampf und ihre Hoffnung nicht verloren ging. Davon steht natürlich nichts in den 100.-Lobhudeleien der allgemeinen Presse.

Veranstaltungsort und Adresse

BAIZ, Christinenstraße 1, 10119 Berlin

    11. Dezember 2013

  • Mi
    11.12.2013
    19:00

ALBERT CAMUS – Zum 100. Geburtstag des libertären Dichters und Philosophen

Diese Veranstaltung in Berlin (Berlin) wurde von FKAeV veröffentlicht. ALBERT CAMUS – Zum 100. Geburtstag des libertären Dichters und Philosophen ist den Rubriken Information, Theater, Vortrag und Diskussion zugeordnet.