Mama Coca - Die Krieger des Kokain: Abschluss der terre des hommes FilmWochen mit Filmnachgespräch (Suzan Sekerci, Peter Strack, Ronald "Blacky" Miehling)

Bundesweit fanden die terre des hommes Mama Coca-Filmwochen statt. In Flensburg wird der Abschluss dieser Filmwochen veranstaltet.

Im Film, der unter Beratung des terre des hommes-Regionalbüros in Kolumbien gedreht wurde, geht es um die Coca-Pflanze, die für Yanacuna-Indianer ein essentieller Teil ihrer Naturreligion ist. Zugleich kann aus Cocablättern auch Kokain gewonnen werden. Der Film zeigt eindrücklich, welche Folgen der Konflikt um diese Pflanze für Kolumbien hat. Die Regisseurin Suzan Sekerci reiste mit ihrem Filmteam unter gefährlichen Bedingungen in ein Land, das vom Drogenkrieg dominiert wird.

Ihre Dokumentation lässt Bauern und Indianer, aber auch Paramilitärs, Guerilleros und Dealer zu Wort kommen. Sie zeigt auf, was ein Verbot oder der weitere Anbau der Coca-Pflanze für Kolumbien bedeuten würde.

Veranstaltungsort und Adresse

Orpheus Theater, Marienstraße 1-5, 24937 Flensburg

    2. Juli 2014

  • Mi
    02.07.2014
    20:00

Mama Coca - Die Krieger des Kokain: Abschluss der terre des hommes FilmWochen mit Filmnachgespräch (Suzan Sekerci, Peter Strack, Ronald "Blacky" Miehling)

Diese Veranstaltung in Flensburg (Altstadt) wurde von tdhUni-AG veröffentlicht. Mama Coca - Die Krieger des Kokain: Abschluss der terre des hommes FilmWochen mit Filmnachgespräch (Suzan Sekerci, Peter Strack, Ronald "Blacky" Miehling) ist den Rubriken Theater, Festival, Kino, Filmfest, Diskussion und Abschlussveranstaltung zugeordnet.