Et labora! Handwerk im Kloster

Lichtenau-Dalheim (lwl). Seit jeher wurde im Kloster nicht nur gebetet, sondern auch gearbeitet. Handwerksbetriebe wie Schmiede, Bäckerei oder auch Brauerei gehören schon seit dem Mittelalter zu einem Kloster dazu. Mit einem Programm für die ganze Familie lässt die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur am Sonntag, 19. April, von 11 bis 17 Uhr, historische Handwerkstechniken lebendig werden.

Das ehemalige Augustiner-Chorherrenstift Dalheim lädt ein zu einem besonderen Rundgang über das weitläufige Klostergelände. Erstmals präsentieren sich hier gleich neun historische Gewerke: Bäckerei, Schäferei, Imkerei, Brennerei, Schmiede, Brauerei, Weberei, Stellmacherei und Gärtnerei. Auf den Spuren der Handwerkskunst zeigen sich dabei auch jene Besonderheiten des Ortes, die bei einem Kurzbesuch im Museum vielleicht verborgen bleiben mögen: Frühbeete heißen in der Gärtnerei den Frühling willkommen, am Webstuhl entstehen Tücher aus versponnener Schafswolle oder Flachsfaser, und in der Schmiede fliegen die Funken. Liköre aus der Brennerei, selbst gebrautes Bier und frisch gebackenes Brot aus dem historischen Steinbackofen laden ein zum Mitnehmen und Verköstigen. Und neben der Mühle gibt die Stellmacherei einen anschaulichen Einblick in die Geschichte des Handwerks. Kinder backen Brezeln, bauen Holzschiffchen, schmieden Kerzenhalter oder „tundeln“ Freundschaftbänder in der Weberei. Sie schließen erste Bekanntschaft mit Klosterschafen und –bienen, wickeln Bienenwachskerzen und filzen Bälle, nachdem sie in der Gärtnerei ihre eigenen Blumen-Saatkugeln gerollt haben.

Um 14.30 Uhr geht es mit einem Förster durch den Dalheimer Wald (Teilnahmegebühr 3 Euro für Erwachsene). Kostenlose öffentliche Führungen gehen von 12 bis 16 Uhr stündlich durch die mittelalterliche Klosteranlage. Die Blaskapelle Lichtenau sorgt für die musikalische Unterhaltung. Für die Verpflegung sorgt die Abtei Königsmünster (Meschede).

Mit dem Et labora!-Tag widmet sich die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur einer wichtigen Facette der klösterlichen Kultur. Neben dem Gebet ernannte der Hl. Benedikt die Arbeit bereits vor 1.500 Jahren mit dem berühmten „Ora et labora“ (lat.: Bete und arbeite) zu einem der Grundpfeiler des Klosterlebens.

Am Et labora!-Tag gilt der normale Museumseintritt: Erwachsene 6 Euro, Gruppen ab 16 Personen je Person 4,80 Euro, Kinder/Jugendliche (6 - 17 Jahre) 2,20 Euro, Ermäßigte 3,50 Euro, Familientageskarte 13,00 Euro.

Bitte beachten Sie: Bei der Teilnahme am Kinderprogramm entstehen Materialkosten in Höhe von 3 Euro pro Kind. Ein freier Zugang zum Klosterwirtshaus ist am „Et labora!“-Tag leider nicht möglich.


Fotos (2): LWL

Veranstaltungsort und Adresse

Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Am Kloster 9, 33165 Lichtenau-Dalheim

    19. April 2015

  • So
    19.04.2015
    11:00

Et labora! Handwerk im Kloster

Diese Veranstaltung in Lichtenau-Dalheim (Dalheim) wurde von Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur veröffentlicht. Et labora! Handwerk im Kloster ist der Rubrik Kinder & Familie zugeordnet.

Bilder (2)

Weitere Veranstaltungen

Fr
11. Dez
11:00
Kloster Eberbach , Eltville im Rheingau
Fr
6. Nov
18:00
Verzaubereien Naturkosmetik Manufaktur, Berlin