Laeiszhalle (Musikhalle)

Eine Lady fragt man nicht nach ihrem Alter. Doch in diesem Fall bereitet es Vergnügen, sich der Etikette zu widersetzen, zu spannend ist, was die prächtige Dame aus ihrer 100-jährigen Geschichte erzählen kann:
Am 4. Juni 1908 wurde die Laeiszhalle, damals das größte und modernste Konzerthaus Deutschlands, festlich eingeweiht. Der bekannte Hamburger Reeder Carl Heinrich Laeisz hatte testamentarisch verfügt, dass die Firma F. Laeisz den Betrag von 1,2 Millionen Mark stiftet und damit den Bau „einer würdigen Stätte für die Ausübung und den Genuss edler und ernster Musik” ermöglicht. Die Summe wurde später von seiner Witwe Sophie Christine Laeisz noch erhöht.

Adresse und Anfahrt

Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg

Laeiszhalle (Musikhalle)

Dieser Veranstaltungsort in Hamburg (Neustadt, Hamburg-Mitte) wurde von venyoobot veröffentlicht. Laeiszhalle (Musikhalle) ist der Rubrik Konzerthaus zugeordnet.

Bilder (5)

Weitere Veranstaltungen