Politiken der Überwachung

Vortrag + Gespräch
Mit Laura Fichtner – Uni Hamburg, moderiert von Kübra Gümüşay

Was passiert, wenn technische Innovationen wie das Internet zum Gegenstand politischer Handlungen werden? Und wenn umgekehrt politische Aktivitäten durch technische Mittel verfolgt werden? Ausgehend von der Snowden-Affäre untersucht Laura Fichtner digitale Kontrolle und staatliche Überwachung im Internet.

Die Veranstaltung ist Teil der W3-Themenreihe Technopolitics – Globale Gerechtigkeit im Zeitalter des Digitalen.
Eine Veranstaltung der W3 in Kooperation mit umdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

Mehr auf unserer Website: https://www.w3-hamburg.de/politiken-der-ueberwachung

Veranstaltungsort und Adresse

W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 34, 22765 Hamburg - Altona

    27. Februar 2019

  • Mi
    27.02.2019
    19:00

Politiken der Überwachung

Diese Veranstaltung in Hamburg - Altona (Altona) wurde von W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. veröffentlicht. Politiken der Überwachung ist den Rubriken Digitalisierung, Gespräch, Vortrag und Globale Gerechtigkeit zugeordnet.